facebook Twitter Youtube RSS

Frank-Walter Steinmeier verlässt nach Nierenspende die Klinik

am . Veröffentlicht in Politik

Frank-Walter Steinmeier verlässt nach Nierenspende die KlinikBerlin/Jena. SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier wurde nach der Nierenspende für seine Frau Elke Büdenbender aus der Klinik entlassen. Bei dem Eingriff soll es keine Komplikationen gegeben haben.

 

 

 

 

 

Frank-Walter Steinmeier wurde seiner Nieren-Operation aus dem Krankenhaus entlassen. Wie es hieß soll Steinmeier die Operation gut überstanden haben. Die Transplantation der  Niere bei seiner Frau Elke Büdenbender soll auch ohne Komplikationen verlaufen sein und ihr soll es den Umständen entsprechend gut gehen.
Am vergangenen Dienstag ist dem SPD-Fraktionsvorsitzenden in Urologie der Jenaer Uniklinik eine seiner Niere entnommen worden. Im Anschluss wurde das Organ seiner schwer erkrankten Frau transplantiert. Ob mehrstündige Operation bei seiner Frau erfolgreich war können die Ärtzte erst in einigen Wochen endgültig sagen, denn erst dann können Aussagen darüber getroffen werden ob die Niere vom Körper angenommen wurde.

(msc)

 

Weiteres zum Thema:

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.