facebook Twitter Youtube RSS

Wird der Jackpot heut geknackt?

am . Veröffentlicht in Dies und Das

Leipzig. Heute ist der Lotto-Tag an dem der erneut geknackt werden kann. Der Jackpot für die Samstags-Ziehung steigt auf die Rekordsumme von etwa 38 Millionen Euro. Bis zum heutigen Samstag kann man am Lottofieber, das der größte Jackpot in der deutschen Lottogeschichte verursacht, teilhaben.



Museum Gunzenhauser wird in Chemnitz eröffnet

am . Veröffentlicht in Kultur

Chemnitz. Hoher Besuch weilt heute in Chemnitz. In Anwesenheit von Bundespräsident Horst Köhler wird das Museums Gunzenhauser festlich eröffnet. Es ist nach dem gleichnamigen Münchner Galeristen Alfred Gunzenhauser benannt worden, und zeigt dessen umfangreiche Sammlung deutscher Kunst des 20. Jahrhunderts.

Die Weihnachtszeit zieht in Leipziger Innenstadt ein

am . Veröffentlicht in Kultur

Weihnachtsbaum im HauptbahnhofLeipzig. Die Vorbereitungen für den diesjährigen Weihnachtsmarkt sind abgeschlossen. Heute punkt 17 Uhr ist es so weit, dann wird der diesjährige Weihnachtsmarkt in Leipzigs Innenstadt eröffnet. Beginnen wird die Eröffnung nach fünf Glockenschlägen vom Alten Rathaus, dann werden die Thomaner singen und Posaunenbläser die Besucher in Stimmung bringen.

Neue Chance für Lotto Millionen

am . Veröffentlicht in Dies und Das

Leipzig. Die Chance den Lotto-Jackpot zu knacken ist bis zum Mittwoch verschoben. Am Samstag konnte der Jackpot wieder nicht geknackt werden und steigt nun auf den zweithöchsten Stand aller Zeiten. Zur Ziehung am Mittwoch werden bei der Ziehung 6 aus 49 ca. 30 Millionen Euro im Jackpot.

Fantastisch Laut gegen Nazis

am . Veröffentlicht in Kultur

Sebastian KrumbiegelLeipzig. Kurz vor dem Konzert seiner Band vom Samstag in Leipzig, stellte Smudo gemeinsam mit dem Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel die Kampagne “Laut gegen Nazis“ vor.


Heute wird der Totensonntag begangen

am . Veröffentlicht in Kultur

Lutherkirche zu LeipzigDer Totensonntag ist ein in der evangelischen Kirche in Deutschland begangener Gedenktag, der zur Erinnerung an die in den letzten 12 Monaten verstorbenen Menschen entstanden ist. Er wird am letzten Sonntag vor dem ersten Adventssonntag begangen und stellt damit den letzten Sonntag des christlichen Kirchenjahres dar.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen