facebook Twitter Youtube RSS

Big Brother – eindeutige Nominierung für Bettie

am . Veröffentlicht in TV / Hörfunk

Big Brother – eindeutige Nominierung für BettieKöln. Zum zweiten Mal in dieser Staffel wurde offen auf dem Matchfield nominiert und erneut fiel das Ergebnis mehr als deutlich aus.



Bettie erhielt zehn der dreizehn Stimmen und damit auch zehn Eimer voller Schleim über den Kopf - der symbolische Teil der gestrigen Nominierung. Der 31-Jährigen stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Als sie dann sogar von Busenfreundin Annina auf die Auszugsliste gesetzt wurde, musste die sonst so taffe Powerfrau mit den Tränen kämpfen. Als Hauptgrund für Betties Nominierung nannten die Bewohner ihre negative Einstellung, mit der sie seit ihrem Einzug immer wieder angeeckt war. Kurz nach Abschluss der Nominierungsrunde zog Bettie die Konsequenz und verkündete ihren freiwilligen Auszug aus der TV-WG. Es habe nichts mit der Nominierung zu tun, erklärte das Busenwunder im Sprechzimmer. Von ihren Mitbewohnern verabschiedete sie sich kühl, in ihrer gewohnt lässigen Art: „Ich gehe jetzt, aber bleibt ruhig sitzen.“
Auf der Nominierungsliste standen jetzt nur noch Alex und Daniel. Die Aschaffenburgerin hatte eine, der Kölner hatte zwei Stimmen von ihren Mitbewohnern bekommen. Hinzu kam Geraldine. Sie wurde im Blitzvoting von den Zuschauern auf die Liste gesetzt. Sascha Sirtl hatte erneut die Zuschauer hinter sich, denn er wurde als beliebtester Bewohner geschützt.
Nach Betties freiwilligem Auszug musste ein neuer Nominierter gesucht werden. Erneut ging es für die verbleibenden zwölf Bewohner erneut auf das Matchfield zu Moderatorin Alida. Wieder sollten sie von Angesicht zu Angesicht nominieren. Jetzt ging es um den fehlenden vierten Höllenbewohner. Zusätzlich zu Patricia, Claudy und Claudine, die Welpenschutz hatten, durfte keiner der nominierten oder geschützten Bewohner gewählt werden. Die Entscheidung war also mehr als schwer
Selten war es so still auf dem Matchfield. Alle Bewohner waren schockiert. Sichtlich angespannt schritten sie auf das  Podest, um ihre Wahl zu verkünden. In dieser Runde war das Ergebnis nicht so eindeutig. Annina, Marcel und Orhan erhielten jeweils drei Stimmen. Benni bekam zwei und Sascha eine Stimme.Erneut herrschte also Gleichstand. Sascha Sirtl, der von den Zuschauern geschützte Bewohner, hatte die Aufgabe einen von den Dreien auf die Liste zu setzen. Wie in der Nominierung zuvor fiel seine Wahl auf Annina.Damit standen die neuen Höllenbewohner fest. Daniel, Alex, Geraldine und Annina werden eine Woche lang um ihren Verbleib im Big Brother Haus bangen müssen.Nach den zwei offenen Nominierungsrunden in der Live-Show weht in der TV-WG ein anderer Wind. Klar ist, dass der ein oder andere gesprochene Satz für Gesprächsstoff sorgen wird. Besonders bei Daniel und Patricia scheinen die Fronten verhärtet. Die Münchenerin bezeichnete den Bewohner der ersten Stunde falsch und unecht. Der machte sich unmittelbar danach bei seinen Mitbewohnern lustig über die dralle Lady mit  der großen Schnauze. Während der Live-Show spielte sich das Geschehen aber nicht nur auf dem Matchfield ab. Dschungel-Prinzessin Lorielle London hatte die Bewohner bereits am vergangenen Samstag besucht und war gestern nun zu Gast bei Miriam Pielhau im Studio. Im Gepäck hatte die Entertainerin einige ihrer Lieblingsszenen aus dem Haus. Nichts blieb unkommentiert – Lorielle entpuppte sich als echte Lästerschwester. Während sie Daniel zu ihrem Liebling auserkor, war sie auf Patricia nicht so gut zu sprechen: „Dieser dunkle Haaransatz macht mich fertig!“ Im Haus durfte Lorielle etwas tun, was sie schon lange vorhatte. Sie trat in Dieter Bohlens Fußstapfen und lud ein zum großen Big Brother Gesangscontest, der diese Woche in die zweite Runde geht. „Endlich darf ich einmal darüber entscheiden, wer in den Recall kommt“, freute sie sich. In der nächsten Runde werden Marcel, Claudine, Patricia, Alex, Sascha Sirtl und natürlich Lorielles Liebling Daniel antreten. Annina erhielt eine Wildcard. Sie war beim Vorsingen krank und darf trotzdem ran. Im Laufe der Woche wird sich entscheiden, ob sie mit den Anderen in der kommenden Live-Show im Studio auftreten darf.

(maf)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen