Big Brother: TV- WG versinkt im Tränenmeer

Big Brother: TV- WG versinkt im TränenmeerKöln. Seit fast zwei Wochen leben die Kandidaten nun schon im BB Haus und nun spielen die Emotionen bei den Himmel- und Höllenbewohnern  verrückt. Allen voran bei Andy dem smarten Womanizer aus Freiburg.



Gestern fließen bei ihm im Schlafzimmer bittere Tränen. Plötzlich wird aus dem sonst so kontaktfreudigen und unterhaltsamen Sunnyboy ein Häufchen Elend. Woran liegt dieser plötzliche Zusammenbruch? Vielleicht daran das er nicht mehr wie zu Anfang im Mittelpunkt steht oder ist es das Heimweh nach seiner Freundin und der Familie jetzt vor den Feiertagen?  Wir wissen es noch nicht, aber es wird nicht lange dauern, dann werden wir auch dieses Geheimnis lüften.
Auch bei der schönen Geraldine im Höllenbereich sind die Tränen gelaufen. Es gab Matchalarm im BB Haus und Geraldine und Jana aus Team Hölle müssen es mit Himmelsbewohnerinnen Cathy und Delia aufnehmen. Die vier Mädels wurden mit 12 verschiedenen Behauptungen konfrontiert und mussten dann entscheiden welche wahr oder falsch ist. Das Team aus der Hölle hatte in diesem Match die Nase vorn und gewann mit sieben zu zwölf.
Gut gelaunt kehrten die beiden  Matchsieger in ihren Bereich zurück, in der Hoffnung dass es ein Wechselmatch war. Voller Vorfreude auf einen Umzug in den Himmel und endlich frischen Sachen,  einem Bad, gutes Essen und endlich schminke warteten die Höllenbewohner auf ihren Wechsel. Kurze Zeit später gab BB dann bekannt, dass es sich nur um ein Belohnungsmatch gehandelt hat.
Voller Verzweiflung nach dieser Mitteilung, bricht die schöne Geraldine in Tränen aus und auch die anderen Höllenbewohner sind mit ihren Nerven am Ende. Hoffen wir für die Höllenbewohner, dass die bevorstehende Belohnung endlich ein Lächeln auf die Gesichter zaubert.

Mehr Infos und Hintergründe auf bigbrother.de oder heute Abend um 19:00 Uhr in der Tageszusammenfassung auf RTL II.

(maf)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.