facebook Twitter Youtube RSS

HC Leipzig Junior Team erkämpft Unentschieden gegen HSG Freiburg

am . Veröffentlicht in Handball

HC Leipzig Junior Team erkämpft Unentschieden gegen HSG FreiburgLeipzig. Am Ende stand ein 35:35 auf der Anzeigetafel. Doch so richtig freuen konnte sich niemand aus den Reihen des HC Leipzig Junior Teams.
 
 
 
 
Eine 20:14-Führung zur Halbzeit und ein Siebenmeter in letzter Sekunde reichten nicht, um das Spiel gegen die HSG Freiburg zu gewinnen. “Ein völliges Auf und Ab in 60 Minuten“ konstatierte Trainerin Dr. Marion Mende. Und so war es auch. Das Spiel begann ausgeglichen und – fast torlos. Nach fünf Minuten hatten die etwa 100 Zuschauer, davon ca. 20 mitgereiste Fans aus Freiburg, gerade einmal einen Treffer gesehen, das HCL Junior Team führte 1:0. Die erste Halbzeit verlief auch weiter ohne dass sich eines der Teams absetzen konnte. Die Führung wechselte hin und wieder, aber mehr als ein Tor Vorsprung konnte kein Team herausarbeiten. Nach 20 Minuten stand es 10:10. Dann folgten 10 starke Minuten des HCL. 10 Tore warfen die Leipzigerinnen noch bis zur Halbzeit, die Gäste mussten abreißen lassen. Besonders erfolgreich beteiligte sich Elisa Möschter am Torregen der ersten Hälfte. Allein in den ersten 30 Spielminuten traf sie sechs Mal für die Gastgeber.
 
HC Leipzig Junior Team erkämpft Unentschieden gegen HSG Freiburg
 
Nach der Pause sah es zunächst so aus, als könnten die Schützlinge von Dr. Mende an die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit anknüpfen. Das erste Tor der zweiten Hälfte fiel für Leipzig, doch dann kippte die Partie. Zwei Strafzeiten für Jacqueline und Stefanie Hummel machten das Spiel schwerer, und trotz eines gehaltenen Siebenmeters durch Julia Plöger kamen die Gäste zum Ausgleich. Nach 45 Minuten stand es nur noch 27:27. Trotzdem war der Sieg für die HCL-Spielerinnen immer in Reichweite. Doch unkonzentrierte Abspiele und unpräzise Torwürfe ermöglichten es den Gästen immer wieder, ihrerseits zu punkten und das Spiel offen zu gestalten. Und anstatt den Sieg perfekt zu machen lastete plötzlich aller Druck in den letzten Sekunden auf Linda Jäger, die noch einmal an die Siebenmetermarke treten musste – und diesen Strafwurf leider nicht verwandeln konnte.
 
HC Leipzig Junior Team erkämpft Unentschieden gegen HSG Freiburg
 
Strafen und Siebenmeter waren auch ein leidiges Thema für das HCL Junior Team. Insgesamt sieben Zeitstrafen waren sicher zuviel, insbesondere auch die beiden Strafen gegen Luisa Schulze zu Beginn des Spiels. Schon nach 13 Minuten musste Schulze in der Abwehr ersetzt werden, um keine Rote Karte zu riskieren. Und auch wenn Julia Plöger fünf Siebenmeter halten konnte, bei weiteren neun musste sie hinter sich greifen. Der Tabellenelfte aus Leipzig hat dem Tabellenfünften aus Freiburg einen Punkt abgenommen. Und doch war niemand zufrieden. Die Leipziger verbessern sich in der Tabelle dennoch auf Rang 9 und müssen nun am nächsten Wochenende zum TS 1922 Ottersweier, derzeit auf Rang 10 der Tabelle.
 
HC Leipzig Junior Team erkämpft Unentschieden gegen HSG Freiburg
 
Für das HCL Junior Team spielten:
Plöger, Zimmermann; Schulze 4 Tore, Jäger 4 Tore/ davon 3 Siebenmeter, Hansel, Cichy 4, Uhlig 8, Schorradt 2, Farken 1, J. Hummel 2, S. Hummel 2, Möschter 8, Morenz, König
 
 
(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.