facebook Twitter Youtube RSS

Standesgemäßer 28:40-Erfolg des SC DHfK Leipzig in Waldheim

am . Veröffentlicht in Handball

Standesgemäßer 28:40-Erfolg des SC DHfK Leipzig in WaldheimLeipzig. Der Oberliga-Tabellenführer SC DHfK Leipzig siegte am vergangenen Samstag beim VfL Waldheim standesgemäß mit 12 Toren Vorsprung 28:40 (11:16). DHfK-Akteur Maik Wolf konnte in diesem Spiel bereits sein 100. Saisontor erzielen.

 

 

 

 

Nur in der Anfangsphase hatten die Leipziger Probleme mit dem Spiel, so dauerte es sieben Minuten bis zum ersten Treffer der Leipziger Spieler, und die Gäste konnten erst Mitte der ersten Halbzeit das Spiel in den Griff bekommen, nachdem Trainer Sven Strübin in der 11.Minute beim Stand von 4:3 für die Gastgeber eine Auszeit genommen hatte. Immerhin konnten die DHfKler danach die Führung an sich ziehen und bis zur Pause einen 5-Tore-Vorsprung herausarbeiten.
In der zweiten Halbzeit lief es für den SC DHfK von Beginn an besser, nach 40 Spielminuten war erstmals eine Führung von zehn Toren herausgespielt (15:25). Alle Leipziger fanden jetzt besser ins Spiel und ihre Würfe immer öfter auch den Weg ins gegnerische Tor. Marcus Leuendorf mit zehn Treffern und Maik Wolf mit neun Toren führten die Leipziger Torschützenliste an.
Am Ende gewannen die Grün-Weißen verdient mit 12 Toren Vorsprung und bleiben auch nach dem 17. Spiel verlustpunktfrei an der Tabellenspitze.
SC DHfK Leipzig: Schulz, Dietzmann 6 Tore, Leuendorf 10/ davon 3 Siebenmeter, Schepers 3, Wolf 9/ 2, Binder 4, Weikert 4, Schlichter, Ulrich 4, Hörrmann

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.