facebook Twitter Youtube RSS

Bundesinnenministerium warnt vor Virenattacke auf PCs

am . Veröffentlicht in Dies und Das

Bundesinnenministerium warnt vor Virenattacke auf PCsBerlin. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat allen Internetnutzern empfohlen, ihre PCs auf die Schadsoftware “DNS-Changer“ zu überprüfen.

 

 

 

Laut BSI wurde versucht, die Netzwerkkonfiguration von PC- und Mac-Systemen durch den Eintrag neuer DNS-Server mit der Schadsoftware “DNS-Changer“ zu manipulieren. Nach angaben der US-amerikanischen Bundespolizei FBI sind davon derzeit mehr als 30.000 Rechner täglich in Deutschland betroffen. Verbreitet wurde die Schadsoftware durch das so genannte “DNS-Changer-Botnetz“, dessen Betreiber im November 2011 vom FBI und europäischen Ermittlungsbehörden verhaftet wurden. Die von den Onlinekriminellen manipulierten DNS-Server wurden nach der Festnahme vom FBI durch korrekt arbeitende DNS-Server ersetzt.
Da diese Ersatzserver am 8.März 2012 abgeschaltet werden sollten die PCs und Macs zu Hause bis dahin überprüft worden sein. Dies ist durch den Aufruf der vom BSI, dem Bundeskriminalamt und der Deutschen Telekom zur Verfügung gestellten Webseite www.dns-ok.de möglich. Für die Überprüfung muss nur die Seite aufgerufen werden, dabei wird laut BSI keine zusätzliche Software gestartet. Zur Reinigung des Rechners können Betroffene beispielsweise die unter www.botfrei.de bereitgestellten Programme nutzen.

(rkl)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.