facebook Twitter Youtube RSS

Viehbestand in Deutschland rückläufig

am . Veröffentlicht in Dies und Das

Viehbestand in Deutschland rückläufigWiesbaden. Die Zahl der in Deutschland gehaltenen Rinder, Schweine und Schafe ist auch 2019 weiter rückläufig.

 

 

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte, wurden in Deutschland zum Stichtag 3. November 2019 25,9 Millionen Schweine, 11,6 Millionen Rinder und 1,6 Millionen Schafe gehalten.
Damit sank die Zahl der gehaltenen Schweine gegenüber dem 3. November 2018 um 519.200 Tiere (etwa 2 Prozent). Mastschweine machten hierbei 44,9 Prozent oder 11,7 Millionen Tiere aus. Im Vergleich zum November 2018 ist der Bestand an Mastschweinen um 218 500 Tiere (-1,8 Prozent) gesunken. Zudem wurden am 3. November 2019 etwa 7,7 Millionen Ferkel und mehr als 4,8 Millionen Jungschweine gehalten. Gegenüber dem November 2017 wurden 1.651.400 weniger Schweine gehalten.
Die Zahl der Rinder sank gegenüber 2017 um 5,2 Prozent auf 11.639.532 Tiere, Schafe gab es 28.900 weniger als im November 2017.
Auch die Zahl der Betriebe mit Tierhaltung nahm gegenüber 2017 deutlich ab: 2.300 Betriebe weniger hielten 2019 Schweine, in der Schafhaltung gab es 500 Betriebe weniger als 2017.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.