facebook Twitter Youtube RSS

Zweiter Rügenbrückenlauf

am . Veröffentlicht in Waterkant

Zweiter RügenbrückenlaufStralsund/Rügen “Die Brücke ist gesperrt“  schrillt es aus dem Funkgerät eines Ordners…

...und es dauerte nicht lange, bis die Rügenbrücke von den Radlern, Läufern und Walkern eingenommen ist.
Knapp ein Jahr nach der Eröffnung der 2. Rügenanbindung hatten die Stadt Stralsund und der Landkreis Rügen zu diesem Herbstspektakel gerufen…



“Der 2. Rügenbrückenlauf und DAK Walking Day“


Zweiter Rügenbrückenlauf

Als erstes setzten sich die Fahrer der Tour d´ Allee auf der Hafeninsel in Bewegung,.ihre Route führte über die Brücke Richtung Rügen bis weit auf die Insel.

Um 9.45 Uhr fiel der Startschuss für die Walker auf Rügen. Abgegeben wurde er von Rügens Landrätin Kerstin Kassner, die sich mit der Startnummer 1 selbst unter die knapp 420 Walker mischte, um die ca. 5,5 km lange Strecke in Richtung Stralsund in Angriff zu nehmen.
Alle Walker erhielten im Ziel eine Urkunde und eine Medaille.
Auch Lene (11 Jahre) und Schwester Tine (13 Jahre) aus Leipzig, die ihre Großeltern in Greifswald besuchten, nahmen am 2. Walking Day teil.

Um 10:00 Uhr schickte Stadtsportbundchef Georg Weckbach die rund 320 Kurzstreckenläufer den Walkern in Richtung Stralsund hinterher.
Der schnellste männliche 5,5-km-Streckenläufer erreichte nach 21:21 Minuten das Ziel in Stralsund, gefolgt von der ersten weiblichen Zieleinläuferin dieser Strecke nach 24:47 Minuten.

Und auch auf Stralsunder Seite wurde fleißig gestartet.

So fiel hier ebenfalls gegen 10.00 Uhr der Startschuss für die 11,4 km-Strecke, zu dem sich ca. 700 Teilnehmer angemeldet hatten. Dieser führte von Stralsund über die Rügenbrücke und wieder zurück.
Gestartet wurde er von Stralsunds frisch ins Amt eingetretenen Oberbürgermeister Alexander Badrow. Er ging seinen Geburtstag an diesem Tag sehr sportlich an, so dass die Startnummer „35“ nicht ganz zufällig gewählt war. Er erreichte nach 1 Stunde und 10 Minuten das Ziel.
Schnellster Läufer dieses Langstreckenlaufes erreichte nach 41:52 Minuten das Ziel, die schnellste Läuferin nach 43:11 Minuten.

Rund 70 Mädchen und Jungen hatten sich zum Kinderlauf angemeldet.
Gestartet wurde die 1,5 km lange Strecke gegen 10.10 Uhr.
Schon nach 03:48 Minuten erreichte als schnellster Junge Florian Wollny das Ziel und  konnte sich mit den beiden schnellsten Mädchen Lea Grieser und Lara-Pauline Franz , die zeitgleich nach 04:06 Minuten das Ziel erreichten, über zahlreiche Preise freuen.

Neben aus weiten Teilen Deutschlands angereisten Läufern und Walkern weilte auch Olympiasieger von 1980 im Mehrkampf Christian Schenk mit der Startnummer 385.
Auch die Siegerehrung wurde von einem Weltmeister begleitet; Annett Damme überreichte neben Herrn Dr. Badrow und Herrn Dr. Weckbach die zahlreichen Preise und Ehrungen.

Das Wetter spielte super mit und bescherte den Sportbegeisterten einen sonnigen Tag.
Für nächstes Jahr laufen die Vorbereitungen bereits und es ist, so den Worten der Hauptorganisatoren zu entnehmen, eine etwas größere Veranstaltung geplant, denn nächstes Jahr möchte man den Rügenbrücken-Marathon, der in diesem Jahr bereits im Mai stattfand, an diesen Sportevent angliedern.
Alle Sportbegeisterten können sich also freuen…
In ein paar Wochen soll das Grobkonzept stehen, so dass dann bereits Anmeldungen entgegengenommen werden können.

Bilder vom Zweiten Rügenbrückenlauf

  Zweiter Rügenbrückenlauf

(Redaktion Waterkant)



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen