facebook Twitter Youtube RSS

Verdoppelung der Sterbefälle in Sachsen im Dezember 2020

am . Veröffentlicht in Sachsen

Verdoppelung der Sterbefälle in Sachsen im Dezember 2020Kamenz. In Sachsen sind im Dezember 2020 mehr Menschen gestorben als in einem Dezember der vergangenen vier Jahrzehnte. Mit 9.684 Verstorbenen wurden so viele Tote in einem Monat gezählt wie nie zuvor.

 

 

 

Wie das Statistische Landesamt Sachsens mitteilte, gab es in den vergangenen 40 Jahren keinen Monat mit mehr Sterbefällen als im Dezember 2020. Der Monat mit den meisten Todesfällen war bislang der März 1986 mit 8.504 Gestorbenen. Gegenüber dem Dezember 2019 starben 96 Prozent mehr Menschen, im Novembervergleich waren es 2020 knapp 36 Prozent mehr als im Vorjahr. Über das ganze Jahr stieg die Sterbezahl in Sachsen um rund 12,5 Prozent gegenüber 2019 auf 61.797 Fälle.
In den Monaten Januar bis Oktober 2020 starben durchschnittlich täglich 151 Menschen in Sachsen, der niedrigste Wert mit 139 wurde im Juni registriert. Die Zahl der täglichen Sterbefälle stieg im November bereits auf 205 und erhöhte sich im Dezember auf 312. Der höchste Wert wurde am 23. Dezember 2020 mit 373 Gestorbenen erreicht.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.