Zusätzliche 5,1 Millionen Euro für sächsische Staatsstraßen

Zusätzliche 5,1 Millionen Euro für sächsische StaatsstraßenDresden. In Sachsen können in diesem Jahr über 5 Millionen Euro mehr als ursprünglich geplant für die Instandhaltung der Staatsstraßen eingesetzt werden. Damit erhöht sich die insgesamt bewilligte Summe auf 23,9 Millionen Euro.

 

 

 

 

 


Das zusätzliche Geld ist für die Unterhaltung und Instandsetzung von Staatsstraßen vorgesehen. Die Mittel werden von den Landkreisen an die Straßenmeistereien weitergegeben, die diese für Kontrolle, Wartung, Pflege und kleinere Reparaturen eingesetzt werden. “Diese zusätzlichen Mittel können wir schnell und sinnvoll einsetzen, denn auch durch kleinere Maßnahmen können größere Schäden vermieden werden“, so Wirtschafts- und Verkehrsminister Sven Morlok. “Für den Freistaat steht der Erhalt des bestehenden Netzes auch künftig im Vordergrund.“ Zudem sollen die Straßenmeistereien so auch für die nächste Wintersaison gut vorbereitet werden.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.