facebook Twitter Youtube RSS

Tarifverhandlungen im Einzelhandel in Leipzig

am . Veröffentlicht in Mitteldeutschland

Tarifverhandlungen im Einzelhandel in LeipzigLeipzig. Am heutigen Mittwoch beginnen in Leipzig die Tarifverhandlungen im mitteldeutschen Einzelhandel.



Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di will für die rund 250.000 Beschäftigten des mitteldeutschen Einzelhandels eine Steigerung des Gehaltes von 135 Euro pro Monat erreichen, was einem Plus von rund sieben Prozent entspricht. Zudem wolle man sich für einen Mindestlohn in der Branche einsetzen, der bei 8,50 Euro liegen soll. Auch die Azubis sollen nach der Forderung von ver.di 50 Euro mehr pro Monat erhalten.
Die Gewerkschaft sprach in diesem Zusammenhang von einem Reallohnverlust im Einzelhandel der in den vergangenen Jahren entstanden sei, daher gebe es nach Ansicht der Gewerkschafter einen erheblichen Nachholbedarf. Zudem würde eine Lohnsteigerung im Einzelhandel zur Verbesserung der Binnennachfrage beitragen, hieß es.
Die Tarifverträge im Einzelhandel laufen in Sachsen und Thüringen am 30. April aus. In Sachsen-Anhalt sind die Tarifverträge noch bis zum 30. Juni gültig.

(msc)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.