facebook Twitter Youtube RSS

Fluglotsen sollen Streik am Flughafen Frankfurt unterstützen

am . Veröffentlicht in Deutschland

Fluglotsen sollen Streik am Flughafen Frankfurt unterstützenFrankfurt/Main / Berlin. Im Tarifstreik an Deutschlands größtem Flughafen droht nun komplettes Chaos. Nach dem Scheitern der Gespräche am Freitag zwischen GdF und Fraport sind nun die Fluglotsen am Frankfurter Airport zum Streik aufgerufen.

 

 

 

Nach dem Streikaufruf für die Fluglotsen versuchen Flughafenbetreiber und Lufthansa, den Ausstand der Fluglotsen mit Klagen abzuwenden. Sollte der Ausgang des vor Gericht nicht zu Gunsten der Fraport ausfallen, drohen nicht nur am Frankfurter Airport ab Mittwochmorgen massive Einschränkungen im Flugverkehr.
Wie es hieß haben die Fluglotsen im Tower des Frankfurter Airports signalisiert am Mittwoch von 5:00 Uhr bis 11:00 Uhr die Arbeit niederzulegen. Die zwölf Fluglotsen könnten durch ihren Ausstand Deutschlands größtes Luftdrehkreuz lahm legen. Es würden in der Zeit 5:00 Uhr bis 11:00 Uhr keine Starts und Landungen in Frankfurt stattfinden können. Die Fluglotsen von anderen Flughäfen nach Frankfurt zu holen ist auch nicht möglich, da diese erst eine spezielle Lizenz erwerben müssten.
Eine Entscheidung über die Einstweilige Verfügung wird für den heutigen Abend noch erwartet.
Auch auf den Berliner Flughäfen drohen in den nächsten Tagen Einschränkungen. Für die Airports Tegel und Schönefeld kündigte die Gewerkschaft Verdi spontane Warnstreiks an. In der Hauptstadt steht der Tarifstreit von rund 1.500 Mitarbeiter der Globeground, einem Flughafen-Dienstleister, der für die Passagier- und Gepäckabfertigung zustänig ist, vor der heißen Phase. Wann und wie die Arbeitsniederlegungen stattfinden sollen wollte die Gewerkschaft noch nicht bekanntgeben.

(msc)


Weiteres zum Thema:

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.