facebook Twitter Youtube RSS

Ab heute Reisepass für Kinder bei Auslandsreisen Pflicht

am . Veröffentlicht in Deutschland

Ab heute Reisepass für Kinder bei Auslandsreisen PflichtLeipzig. Ab dem heutigen Dienstag (26.06.2012) sind die Kindereinträge im Reisepass der Eltern nicht mehr gültig. Daher benötigen Kinder bei Auslandsreisen ab sofort bei Auslandsreisen eigene Reisedokumente.

 

 

 

Die Änderung im deutschen Passrecht wurde aufgrund neuer Vorgaben der EU erforderlich. Aufgrund dieser neuen Regelungen benötigen alle Kinder, vom ersten Lebenstag an, bei allen Reisen ins Ausland ein eigenes Reisedokument. Der Reisepass der Eltern bleibt als Dokument weiterhin uneingeschränkt gültig, nur der Eintrag über die Kinder wird mit der neuen Regelung ab dem heutigen Dienstag (26.06.2012) ungültig.

 

Ab heute Reisepass für Kinder bei Auslandsreisen Pflicht

 

Aufgrund der Neuregelungen wird betroffenen Eltern von Behördenseite empfohlen rechtzeitig vor einer geplanten Auslandsreise neue Reisedokumente für die Kinder bei ihrer zuständigen Passbehörde zu beantragen, da die Ausstellung eines Kinderreisepasses ca. vier Wochen dauert. Je nach Reiseziel stehen für Kinder Kinderreisepässe, Reisepässe und Personalausweise zur Verfügung. Der Kinderreisepass ist für Jungen und Mädchen bis zu ihrem zwölften Geburtstag gedacht. Die Ausstellung des Kinderreisepass kostet 13 Euro und ist sechs Jahre lang gültig. Eine Verlängerung ist ein Mal möglich, was noch einmal 6 Euro kostet.

Folgendes ist bei der Beantragung in Leipzig zu beachten:

  • Hauptwohnsitz in Leipzig
  • Ausstellung bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres
  • das Kind muss bei der Antragstellung anwesend sein!

 

Antragsberechtigt sind folgende Personen:

  • beide Sorgeberechtigte
  • soweit diese nur von einem Sorgeberechtigten vorgenommen wird, ist eine Zustimmung des Anderen erforderlich zusätzlich ist eine Kopie eines gültigen Dokumentes des abwesenden Sorgeberechtigten vorzulegen
  • leben Eltern, denen die gemeinsame Sorge zusteht nicht nur vorübergehend getrennt, darf allein derjenige den Kinderreisepass beantragen, bei dem das Kind mit Zustimmung (muss der Behörde vorliegen) des anderen Elternteils lebt
  • bei Ableben des anderen Elternteils, ist die Sterbeurkunde vorzulegen


Weitere wichtige Informationen zum Kinderreisepass finden sie auf der Internetseite der Stadt Leipzig zu diesem Thema.

 

(msc)




Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.