facebook Twitter Youtube RSS

Flughafen-Panne: Berliner Flughafen öffnet erst 2013

am . Veröffentlicht in Deutschland

Flughafen-Panne: Berliner Flughafen öffnet erst 2013Berlin. Der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt wird seinen Betrieb erst im März 2013 aufnehmen. Das gab Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit am heutigen Donnerstag bekannt.

 

 

 

 

 


Stundenlang hatte der Aufsichtsrat der Berlin Brandenburg Flughafen GmbH getagt, ehe er sich am heutigen Donnerstag auf einer Pressekonferenz zu den Konsequenzen aus der Verschiebung der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens äußerte. Neuer Termin für die Aufnahme des Flugbetriebs vom neuen Flughafen ist der 17.März 2013 und damit eineinhalb Jahre später als ursprünglich geplant. Auch personelle Konsequenzen wurden gezogen. So soll der Vertrag mit dem Geschäftsführer Betrieb der Flughafengesellschaft, Manfred Körtgen, aufgelöst werden. Auch die Zusammenarbeit mit einem Planungsbüro soll auf den Prüfstand.
Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzek und Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit betonten, dass der für den neuen Flughafen vorgesehene Flugbetrieb über die bestehenden Flughäfen Tegel und Schönefeld abgewickelt werden soll, ohne dass Flüge gestrichen werden müssen. Der späte neue Termin wurde damit begründet, dass man sicher gehen wolle, dass es am neuen Termin wirklich keine Probleme mehr gibt.
Die kurzfristige Absage des Eröffnungstermins 3.Juni in der vergangenen Woche hatte für viel Aufregung gesorgt. Der Umzug aller Fluggesellschaften war vorbereitet, airberlin hatte nach eigenen Angaben bereits Kerosin- und Ersatzteillieferungen auf den neuen Flughafen geleitet und muss nun umdisponieren. Auch der neue Flugplan war auf die technischen Möglichkeiten auf dem Flughafen Willy Brandt abgestimmt und muss nun wahrscheinlich mit Abstrichen beim Service in Tegel bewältigt werden. Einige Fluggesellschaften haben auch schon die Möglichkeit von Schadensersatzforderungen geäußert.

Mehr zum Thema:


(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.