Bundespräsident Horst Köhler wiedergewählt

Bundespräsident Horst Köhler wiedergewähltBerlin. Horst Köhler bleibt Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Die Bundesversammlung hat Köhler am Samstag im ersten Wahlgang im Amt bestätigt.



Der neue und alte Bundespräsident Horst Köhler wurde am Samstag bereits im ersten Wahlgang mit einer absoluter Mehrheit von 613 Stimmen im höchsten Amt der Bundesrepublik Deutschland bestätigt.
Zur Wiederwahl benötigt wurden 613 Stimmen der 1224 Wahlmänner gewesen. Zwar galt die Wiederwahl Köhlers im ersten Wahlgang im Vorfeld als möglich aber wie man auch am knappen Ergebnis sieht, nicht als wahrscheinlich. Die Unionsparteien verfügten nicht selbst über die erforderliche Mehrheit in der Bundesversammlung genau wie die anderen Parteien.
Weitere Bewerber um das Amt des Bundespräsidenten waren von der SPD Gesine Schwan und von der Linkspartei Peter Sodann. Der aussichtsloseste Kandidat war wohl der rechtsextreme Liedermacher Frank Rennicke, der gemeinsam von NPD und DVU ins Rennen geschickt wurde.

Der 66-jährige Horst Köhler bekleidet das Amt seit 1. Juli 2004 und bleibt nun bis zum Jahr 2014 im Amt bleiben.

Wahlergebnis in Zahlen:

1223 Stimmen abgegeben
Horts Köhler 613 (1 weniger als CDU, CSU, FDP und Freie Wähler hatten)
Gesine Schwan 503 (11 weniger als Rot/ Grün hatten)
Peter Sodann 91 (2 mehr als die Linke hatte)
Frank Rennecke 4 (3 NPD, 1 DVU)
10 Enthaltungen
2 ungültig

(msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.