facebook Twitter Youtube RSS

Flughafen Leipzig/Halle: Beginn der Feriensaison

am . Veröffentlicht in Sachsen

Der Flughafen Leipzig/Halle bereitet sich auf den  Beginn der Feriensaison in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen vor. Der Flughafen ist auch in diesem Jahr wieder für zahlreiche Passagiere aus der Region Mitteldeutschland Ausgangspunkt ihrer Urlaubsreise. Damit alles möglichst Reibungslos und Stressfrei verläuft, gibt der Flughafen folgende Informationen.

Sommerferienbeginn in Mitteldeutschland
Mit dem Beginn der Sommerferien in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen starten von Leipzig/Halle aus - in der jeweiligen ersten Ferienwoche vom 19. bis 29. Juli - 203 Flüge nonstop zu 36 Zielen am Mittelmeer, Atlantik, Roten und Schwarzen Meer sowie in der Dominikanischen Republik und Kuba. Spitzenreiter bei den Reiseländern ist Spanien mit 54 Flügen, gefolgt von der Türkei mit 39 Flügen. Griechenland und Bulgarien werden 33 bzw. 28-mal angeflogen.
Der am häufigsten angesteuerte Zielflughafen ist mit bis zu sechs täglichen Flügen Antalya (Türkei). Palma de Mallorca wird bis zu fünfmal täglich bedient. Burgas (Bulgarien) steht bis zu dreimal täglich auf dem Flugplan. Bis zu zwei Flüge am Tag werden nach Heraklion/Kreta, Korfu, Rhodos (Griechenland) sowie nach Hurghada (Ägypten) und Monastir (Tunesien) angeboten.     
    

Als weitere Ferienziele werden nonstop angeflogen die Kanareninseln Lanzarote, Gran Canaria, Teneriffa und Fuerteventura, Chania/Kreta, Kos und Thessaloniki (Griechenland), die Baleareninseln Ibiza und Menorca, Dubrovnik, Split und Rijeka in Kroatien, Faro und Funchal/Madeira (Portugal), Varna (Bulgarien), Agadir (Marokko), Djerba (Tunesien), Larnaca und Paphos (Zypern), Neapel und Lamezia Terme (Italien), Bodrum und Dalaman (Türkei) sowie Luxor und Sharm el Sheikh in Ägypten. Am Drehkreuz Palma de Mallorca gibt es Anschlüsse zu weiteren 16 Zielen in Spanien und Portugal.     
    

Wer Städtereisen bevorzugt, kann ebenfalls ein attraktives Angebot ab Leipzig/Halle nutzen. Nach Wien, Paris und London geht es bis zu dreimal täglich nonstop. Ebenso nonstop zu erreichen sind Mailand, Neapel, Venedig und Klagenfurt. Via Palma de Mallorca sind beispielsweise Barcelona, Madrid, Sevilla und Valencia sowie Lissabon und Porto bequem erreichbar.
Über Frankfurt und München sowie Wien und Paris stehen zudem Verbindungen zu nahezu jedem Ziel weltweit offen.     
    

Sommersaison 2007
Insgesamt starten in der laufenden Sommersaison 341 wöchentliche Flüge zu über 70 Zielen in Europa, Afrika und der Karibik.
Mit 36 wöchentlichen Flügen zu den klassischen Urlaubszielen ist Air Berlin auch im Sommer 2007 die Nummer eins. Condor bietet in dieser Saison 23 wöchentliche Flüge an. Zu 16 wöchentlichen Urlaubsflügen startet TUIfly. Futura hebt siebenmal pro Woche zu Zielen rund ums Mittelmeer und nach Fuerteventura ab. Sieben- bzw. achtmal wöchentlich steuern Air Via und Bulgarian Air Charter Ziele am Schwarzen Meer an (Burgas und Varna).     
    

Spitzenreiter bei den Zielflughäfen ist in dieser Sommersaison wieder Antalya mit bis zu 26 Flügen pro Woche, gefolgt von Palma de Mallorca mit 22 wöchentlichen Verbindungen sowie Varna und Burgas, die zehn- bzw. achtmal pro Woche angesteuert werden.
LTU bedient in der Sommersaison jeweils vierzehntäglich die Fernstrecken-verbindungen nach Kuba (Varadero) und in die Dominikanische Republik (Punta Cana).     
    

Vorabend-Check-in
Fluggäste, die im Umland des Airports wohnen, haben die Möglichkeit, bereits am Vorabend ihres Abfluges einzuchecken und ihr Reisegepäck aufzugeben. Der Vorabend-Check-in wird für Abflüge ab Leipzig/Halle, die am Folgetag von 00:00 bis 18:00 Uhr starten, in der Zeit von 18:00 bis 21:00 Uhr angeboten. Folgende Fluggesellschaften bieten zurzeit diesen Service an: Air Berlin, SunExpress, Condor, Croatia Airlines, SkyAirlines, TUIfly, Hamburg International, LTU, Lufthansa sowie die Austrian Airlines Group.     
    

Neue Sicherheitsbestimmungen für das Handgepäck
Seit November 2006 gelten europaweit neue Regelungen bezüglich der Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck. Mitgeführt werden darf demnach noch eine beschränkte Menge.
Die einzelnen Flüssigkeitsbehälter dürfen ein Fassungsvermögen von höchstens 100 ml haben. Die Flüssigkeitsbehälter sind in einem wieder verschließbaren transparenten Plastikbeutel mit einem Volumen von maximal einem Liter (ca. 20 x 20 cm) zu verstauen und an der Kontrollstelle getrennt vorzulegen.
Im Check-in-Bereich sowie vor der Sicherheitskontrolle im Terminal B finden Passagiere Automaten vor, an denen zum Preis von einem Euro ein Paket mit zwei Plastikbeuteln erworben werden kann.
Darüber hinaus dürfen flüssige Medikamente und Spezialnahrung (z.B. Babynahrung), die während des Fluges benötigt werden, mitgeführt werden, die Notwendigkeit ist an den Kontrollstellen glaubhaft zu machen.
Weitere Informationen zu den neuen Sicherheitsbestimmungen können dem Internetauftritt des Flughafens unter www.leipzig-halle.airport.de entnommen werden.     
    

Parken am Flughafen Leipzig/Halle
Der Flughafen Leipzig/Halle verfügt über mehr als 5.000 Stellplätze, die sich auf die Parkplätze P1, P2, P3, P4, P5, P 20 sowie auf das Parkhaus verteilen. Den mit dem PKW anreisenden Passagieren stehen das Parkhaus sowie vier Langzeitparkplätze zur Verfügung (P2, P4, P5 und P20).
Eine Woche Parken auf den Parkplätze P2, P4, P5 und P20 kostet 47,- Euro, zwei Wochen 62, - und drei Wochen 83,- Euro.
Ein kostenloser Bus-Shuttle verbindet die Parkbereiche P2, P4, P5 und P20 mit dem Zentralterminal/Check-in (Abflug) und dem Terminal B (Ankunft).
Die Kosten für die Nutzung des Parkhauses belaufen sich für eine Woche auf 60, für zwei Wochen auf 85,- Euro.
Weitere Informationen rund um das Parken am Flughafen Leipzig/Halle können dem Internetauftritt unter www.leipzig-halle-airport.de entnommen werden.     
    

Anreise mit der Deutschen Bahn
Der Flughafen Leipzig/Halle verfügt über einen eigenen Fernbahnhof, der in das Zentralterminal integriert ist. Täglich verkehren rund 100 Züge im Nah- und Fernverkehr am Flughafenbahnhof. Stündlich steuern Züge der InterCity-Linien Ruhrgebiet - Hannover - Magdeburg - Halle - Leipzig aus jeder Richtung den Airport an.
Im Halb-Stunden-Takt pendeln Nahverkehrszüge zwischen dem Leipziger Hauptbahnhof und dem Flughafenbahnhof. Die Fahrzeit beträgt, inklusive eines Halts am neuen Messegelände, 14 Minuten. In den Nachtsunden werden zwischen 00:00 und 05:00 Uhr bis sechs Verbindungen angeboten.
Stündlich verkehren zudem Züge zwischen Halle Hauptbahnhof und dem Flughafen Leipzig/Halle. Die Fahrzeit beträgt ca. 16 Minuten.     
    

Orientierung am Flughafen Leipzig/Halle
Das Zentralterminal verbindet Check-in-Bereich, Parkhaus, integrierten Fernbahnhof und Einkaufspassage (Mall) unter einem Dach. Vom Parkhaus aus gelangt man, über sechs Zugänge auf der zweiten Etage, direkt in den Check-in-Bereich bzw. in die Einkaufspassage.
Vom Fernbahnhof aus erreichen die Passagiere per Aufzug bzw. Rolltreppe auf kürzestem Weg den Check-in-Bereich.
Die Mall verbindet den Check-in-Bereich mit dem Terminal B. Hier befinden sich die Sicherheitskontrolle, die Wartebereiche für den Abflug, der Ankunftsbereich sowie die Flughafeninformation und die Parkleitzentrale.
Gastronomische Angebote können sowohl im Zentralterminal als auch im Terminal B rund um die Uhr in Anspruch genommen werden. Die Flughafeninformation ist ebenfalls rund um die Uhr mit Mitarbeiterinnen besetzt und unter Tel. 0341 - 224 1155 erreichbar.     
    

Besuchermagnet Airport
Eine rege Nachfrage verzeichnen die Angebote für Besucher des Flughafens Leipzig/Halle. So stieg die Zahl der Luftfahrtinteressierten, die an einer Flughafenführung teilnahmen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum Januar bis Juni von 12.986 um 3.761 auf 16.747. Dies entspricht einem Plus von 29 Prozent. Ebenso gefragt war die Aussichtsterrasse des Airports. Von Januar bis Juni statteten 20.444 Gäste dem Aussichtspunkt einen Besuch ab, was einem Plus von 29 Prozent entspricht. Im Vorjahreszeitraum lag die Besucherzahl bei 15.835.     
    

Verkehrsentwicklung erstes Halbjahr 2007
Von Januar bis Juni konnten am Flughafen Leipzig/Halle 1.224.020 Passagiere gezählt werden. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Zuwachs von 27,5 Prozent bzw. 263.755 Fluggästen.
Das Frachtaufkommen stieg im Vergleich zum Halbjahr 2006 von 9.835 auf 28.395 Tonnen, was einem Plus von 188 Prozent entspricht.

(Flughafen Leipzig/Halle/ Matthias Süßen) 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen