facebook Twitter Youtube RSS

10.500 Gäste besuchten Grassimesse 2018

am . Veröffentlicht in Leipzig

10.500 Gäste besuchten Grassimesse 2018Leipzig. Etwa 10.500 Besucher informierten sich an den vergangenen drei Tagen auf der Grassimesse 2018 über aktuelle Gestaltungstrends.

 

 

Die dreitägige Grassimesse im Museum für Angewandte Kunst Leipzig war auch 2018 ein Erfolg. Gäste aus dem In- und Ausland informierten sich nicht nur über Trends sondern kauften bei den Künstlern und Designern auch ein. Ob Schmuck, Keramik, Hüte, Möbel, Spielzeug, Glasobjekte oder Mode, die Gäste bescherten den Ausstellern gute Verkäufe. Und auch das Museum selbst erwarb von 14 Künstlern Objekte für seine Sammlung, unter anderem Arbeiten der fünf Preisträger der Grassimesse.
Der mit 3.000 Euro dotierte “Grassipreis der Carl und Anneliese Goerdeler-Stiftung“ ging 2018 an Isabelle Enders, die mit ihren in manipuliertem 3D-Druck gefertigten Pfeffermühlen “die Grenzen der Funktionalität auslotet“.
Den mit 2.000 Euro dotierten “Grassipreis der Sparkasse Leipzig“ erhielt Antje Dienstbir aus Wiesbaden. Sie schmiedet aus Silberstangen Löffel besonderer Form, die feinste Strukturen des Schmiedens wiedergeben.
Über den mit 1.000 Euro dotierten “Grassipreis der Galerie Slavik/ Wien“ kann sich in diesem Jahr die Schmuckgestalterin Jil Köhn freuen. “Ästhetische Erfahrung als Bereicherung des digitalen Alltags ist das Ziel meiner Gestaltung,“ sagt die Hannoveranerin über ihre Werke.
Den mit 1.000 Euro ausgelobte “Apolline-Preis“ gewann an Angela Schönewald. Sie schmiedet Gartenwerkzeuge für anspruchsvolle Gärtnerinnen und Gärtner von Hand. Ihre Einzelstücke und Kleinserien sind eine Kombination aus Edelstahl mit Griffen aus Buchenholz, griffigem Tauwerk oder Leder.
Den mit 1.000 Euro dotierten Preis der Grassifreunde erhielt der in Berlin lebende Silberschmied Ludwig Menzel für seine ebenso archaisch anmutenden und kraftvollen wie auch verspielt-poetischen Arbeiten.
Zusätzlich wird an der Burg Giebichenstein/ Kunsthochschule Halle der GRASSI Nachwuchspreis der Firma culturtraeger verliehen. Er geht an den Spanier Christian Andrés Parra Sánchez (Industrial Design) für sein Projekt GEGEN-STAND.
Insgesamt präsentierten und verkauften 100 Aussteller aus Deutschland, dem europäischen Ausland und Südkorea ihre Arbeiten  an 70 Messeständen.
Die nächste Grassimesse findet vom 25. bis 27. Oktober 2019 statt.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen