facebook Twitter Youtube RSS

Heuersdorfer Kirche geht übers Wasser

am . Veröffentlicht in Leipziger Umland

heuersdorf4.jpgHeuersdorf/Deutzen. Der Umzug der 750 Jahre alten Emmaus-Kirche aus Heuersdorf nach Borna kommt bisher planmäßig voran. Am Wochenende überquerte das Gotteshaus 2 Bahnübergänge. Heute steht der Umzug vor einer kritischen Etappe.

Am Vormittag soll der Schwerlasttransporter die Pleiße überqueren. Da die Brücken über dem Fluss der Last von gut 1.000 Tonnen nicht standgehalten hätten, wurden durch die Pleiße Rohre verlegt und mit Erde und Stahlplatten bedeckt. Die MIBRAG trägt die kosten für den Umzug einer der ältesten Wehrkirchen Sachsens ins 12 Kilometer entfernte Borna. Diese belaufen sich auf rund drei Millionen Euro. Am Reformationstag soll der Umzug abgeschlossen sein.

Heuersdorf muss dem Braunkohletagebau "Vereinigtes Schleenhain" weichen. Dieser  wird Ende 2007 den nördlichen Ortsrand des Dorfes erreichen. Bis zum Jahresende sollen alle Gebäude abgerissen werden und 2010 wird der Ort im Tagebau verschwunden sein. Unter Heuersdorf lagern 52 Millionen Tonnen Braunkohle.

(msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.