facebook Twitter Youtube RSS

MIBRAG trotz Gewinnrückgang positives Ergebnis für 2008

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

MIBRAG trotz Gewinnrückgang positives Ergebnis für 2008 Theißen/Leipzig. Die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH (MIBRAG) mit Sitz in Theißen hat in dieser Woche in Leipzig ihr Betriebsergebnis für das Jahr 2008 vorgestellt.



Nach Angaben des Vorsitzenden der Geschäftsführung der MIBRAG Dr. Joachim Geisler, erwirtschaftete das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr 2008 ein solides Ergebnis, welches auf der Bilanz-Pressekonferenz in Leipzig präsentiert wurde. Mit einem Jahresergebnis von knapp 32 Millionen Euro Gewinn ist das Unternehmen, angesichts extrem hoher Aufwendungen für Rekultivierung- und Umweltschutzmaßnahmen, zwar mit einem leichten Gewinnrückgang gegenüber dem Vorjahr vor die Presse getreten, kann aber ein respektables Ergebnis präsentieren. Das Unternehmen gab im vergangenen Jahr insgesamt 28 Millionen Euro für den Zukauf von CO2-Zertifikaten aus und erhöhte gleichzeitig die Rückstellungen zur Rekultivierung ihrer beiden Tagebaue Vereinigtes Schleenhain und Profen nach 2030 auf über 220 Millionen Euro.  

(msc)

Weitere Informationen zum Thema MIBRAG:

 

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.