facebook Twitter Youtube RSS

Tschechischer Energiekonzern CEZ kauft Mibrag für mehr als 400 Millionen

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Tschechischer Energiekonzern CEZ kauft Mibrag für mehr als 400 MillionenTheißen/Prag. Der Verkauf der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft mbH (Mibrag) ist perfekt, die neuen Eigentümer kommen aus Tschechien.




Wie die Mibrag am Mittwoch mitteilte, ist das Unternehmen von einem Konsortium aus zwei tschechischen Firmen übernommen worden. Der Energiekonzern CEZ und der tschechische Finanzinvestor J&T haben die Anteile der bisherigen Gesellschafter aus den USA übernommen. Der Kaufpreis auf  404 Millionen Euro beziffert. Formal soll der Kauf im zweiten Quartal über die Bühne gehen.
Die anderen Interessenten, unter ihnen sollen die EnBW Energie Baden-Württemberg, Vattenfall und Electrabel gewesen sein, gingen im Bieterverfahren leer aus.
In diesem Zusammenhang wurde von den neuen Gesellschaftern mitgeteilt, dass man alle Arbeitsplätze bei der Mibrag erhalten wird.
Die Mibrag ist bislang noch zu je 50 Prozent im Besitz der US-Unternehmen URS und NRG Energy.

(msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.