facebook Twitter Youtube RSS

Vortrag über Euthanasie in Leipzig während der Nazi-Zeit

am . Veröffentlicht in Bildung

Leipzig. Am Donnerstag, dem 11. Oktober 2007, 18:30 Uhr, spricht der Psychiatriebeauftragte der Stadt Leipzig, Thomas Seyde, im Stadtarchiv Leipzig über Euthanasieverbrechen in Leipzig während der Nazi-Herrschaft. Er resümiert in seinem Vortrag die Forschungen der letzten Jahre und stellt den Erkenntnisstand ausführlich dar. Zuvor wird an gleicher Stelle die Ausstellung "Kindereuthanasie in Leipzig" eröffnet. Die Ausstellung gestalteten Jugendliche der Henriette-Goldschmidt-Schule (Berufsschule), des Evangelischen Schulzentrums, der Petrischule und der Projekte "Youth Start" der Augsburger Lehmbaugesellschaft und "Take OFF" der Zukunftswerkstatt e. V. mit Unterstützung des Jugend- und des Gesundheitsamtes.  

Leipzig bekommt erste Gemeinschaftsschule

am . Veröffentlicht in Bildung

SchulbankGemeinschaftsschulen- Modell für die Zukunft?

Leipzig. Die Stadt geht im Bildungssektor neue Wege. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, soll die Mittelschule Portitz gemeinsam mit der ehemaligen 71. Mittelschule zur ersten Gemeinschaftsschule Leipzigs werden. Die Eröffnung ist zum Schuljahresbeginn 2008/2009 geplant. Dafür sprach sich am Dienstag die Verwaltungsspitze in der Dienstberatung des Oberbürgermeisters aus. 

 

Mehr Lehrer unterrichten weniger Schüler

am . Veröffentlicht in Bildung

Dresden. Trotz rückläufiger Schülerzahlen ist die Zahl der Lehrer in Sachsen  leicht gestiegen. Der Freistaat behält damit hinter Thüringen das zweitbeste Schüler-Lehrkraft-Verhältnis in Deutschland.

Ministerin kündigt Qualitätsoffensive für Hochschulen an an

am . Veröffentlicht in Bildung

Chemnitz. Anlässlich der Immatrikulationsfeier an der Technischen Universität Chemnitz kündigte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange heute eine Qualitätsoffensive in der Lehre an. Die Qualität der Lehre müsse einer Hochschule mindestens genauso wichtig sein wie die Qualität der Forschung, so die Ministerin.

Einzige eigenständige Hochschule für Tanz in Deutschland erhält neuen Campus

am . Veröffentlicht in Bildung

Palucca-Schule Dresden feierlich eröffnet

Dresden. Nach dreijähriger Bauzeit wurde heute der neue Campus der Palucca Schule Dresden von Finanzminister Stanislaw Tillich feierlich übergeben worden. Der Minister sagte zur Eröffnung: "Mit der neuen Palucca-Schule wird der moderne Hochschulstandort Sachsen weiter gestärkt. Gleichzeitig werden die Lehr- und Lernbedingungen an der Schule verbessert und das Vermächtnis von Gret Palucca, der Gründerin der Schule, weitergetragen. Entstanden ist ein Campus, der Altes neben Neuem bestehen lässt. Die neue Schule wurde dezent in das umgebende Villenareal eingefügt. Besonderheiten einzelner Gebäude wurden bewahrt und mit gestalterischen Elementen Akzente gesetzt."

 

Sachsen vereinheitlicht Lehrerausbildung

am . Veröffentlicht in Bildung

Dresden.  Die Lehrer im Freistaat werden künftig für alle Schulformen gleich lang ausgebildet. Alle Universitäten und Musikhochschulen haben die Lehramtsstudiengänge mit Beginn des Wintersemesters 2007 auf die Bachelor-/Masterstruktur umgestellt.

Sachsen startet Studienportal

am . Veröffentlicht in Bildung

Dresden. Sachsen will will Studienanfänger bei der Auswahl ihrer Fächer stärker an die Hand nehmen und startet zum Beginn des Wintersemesters das neue Internetportal "Studieren in Sachsen".

Chancengleichheit bei Hochschulausbildung muss verbessert werden

am . Veröffentlicht in Bildung

Uni LeipzigDie neuste Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks (DSW) beweist eindrucksvoll, wie das Elternhaus Einfluss auf die weitere Bildung der Kinder hat. So sind laut DSW nur 23 % der Kindern aus Familien ohne akademische Tradition an deutschen Hochschulen zu finden, jedoch 83% der Kinder aus Familien mit akademischer Vorgeschichte schlagen einen höheren Bildungsweg ein.



Studierende kritisieren Kabinettsumbildung

am . Veröffentlicht in Bildung

KSS: Milbradt strebt offensichtlich keinen Neuanfang an

Leipzig. Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) hat die gestern verkündete Kabinettsumbildung kritisiert. Insbesondere die Berufung Roland Wöllers zum Minister für Umwelt und Landwirtschaft stößt auf Unverständnis bei den Studierenden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen