facebook Twitter Youtube RSS

Regionale Initiativen entlasten Schulen in Sachen Berufsorientierung

am . Veröffentlicht in Bildung

Regionale Initiativen entlasten Schulen in Sachen Berufsorientierung Leipzig. Das im Jahr 2007 gestartete Pilotprojekt der Initiative B.O.S.S.* zur Übersicht in der Berufsorientierung wird ausgebaut: Ab sofort erhalten Schulen in Leipzig, dem Landkreis Leipzig und in Nordsachsen einen neutralen Angebotskatalog zur beruflichen Orientierung.



Durch dieses Projekt soll die Arbeit der Lehrer erleichtert. Neu ist zudem der Katalog für Angebote im Bereich Studienorientierung, der vor allem den Gymnasiallehrern zu mehr Übersicht verhelfen soll. Die regionalen Wirtschaftsförderer unterstützen das Projekt, das langsam flächendeckend wird.
In den letzten Wochen haben Schulen in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen sowie in Leipzig jeweils ein Exemplar des neuen Angebotskataloges zur Berufs- und Studienorientierung erhalten. Darin sind die Angebote verschiedener Träger und Institutionen zur Berufsorientierung aufgeführt: Lehrer können problemlos die Beispiele auf ihre eigene Schule übertragen und erhalten auch Informationen zu den Ansprechpartnern direkt im Projekt. Der Katalog soll dazu beitragen, bei der Vielfalt im Bereich der beruflichen Orientierung den Überblick zu behalten.
Der Katalog geht zurück auf ein Pilotprojekt von B.O.S.S. Mitteldeutschland: 2007 hatte die Initiative den Katalog bereits in der Stadt Leipzig getestet. Aufgrund der sehr positiven Resonanz der Schulen wurde die Neuauflage ausgebaut, erklärt Beata Walter von B.O.S.S.: „Wir schließen mit dem Katalog eine wichtige Lücke, eine solche Übersicht fragen Schulen fast täglich bei uns an. Damit steigern wir die Qualität und erleichtern den Lehrern ihre tägliche Arbeit.“ Als Teil der Landesservicestelle Schule-Wirtschaft geht B.O.S.S. mit gutem Beispiel für Sachsen voran, weitere Variationen des Kataloges sollen folgen, wie Walter ankündigt: „Wir werden den Nutzen der Kataloge innerhalb der Landesservicestelle diskutieren und uns für eine schrittweise Einführung im Freistaat aussprechen.“ Dabei zählt die Initiative auf Partner vor Ort. Im Landkreis Leipzig wurden die Kataloginhalte in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsinitiative Leipziger Land (WILL) GmbH erarbeitet, im Landkreis Nordsachsen konnte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordsachsen (WFG mbH) für eine Zusammenarbeit gewonnen werden. Die in den „BO-Katalogen“ beschriebenen Projekte entsprechen den Qualitätskriterien der LSW für berufliche Orientierung und sind zur Einbindung in den Berufswahlpass Sachsen geeignet.

B.O.S.S. Mitteldeutschland: B.O.S.S. steht für "Berufliche Orientierung für Schüler und Studierende in Mitteldeutschland". Die Initiative versucht seit 2005 gemeinsam mit engagierten Partnern die Berufsorientierung in der Region zu verbessern, Transparenz zu Ausbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten in regionalen Unternehmen zu schaffen und bestehende Berufsorientierungsmaßnahmen zu bündeln. B.O.S.S: ist Teil der sachsenweiten „Landesservicestelle Schule-Wirtschaft“ (LSW) und wird u.a. aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Weitere Informationen: www.boss-mitteldeutschland.de
 
(msc/Reh)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.