facebook Twitter Youtube RSS

Ausschreibung: Berufsausbildungspreis der Stadt Leipzig 2007

am . Veröffentlicht in Bildung

Leipzig. Die Stadt Leipzig vergibt seit 1998 für vorbildliche Ausbildungsbetriebe, herausragende Ausbildungsinitiativen oder besondere Aktionen einen Berufsausbildungspreis. Dieser wird auch in diesem Jahr zusammen mit der Industrie- und Handelkammer (IHK), der Handwerkskammer (HWK), dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) sowie der Arbeitsgemeinschaft Leipzig (ARGE) ausgelobt. Ziel ist es, regionale Firmen, die sich in der Berufsausbildung überdurchschnittlich engagieren, öffentlich zu würdigen und mit einer Ehrenurkunde für ihr Engagement auszuzeichnen. Verliehen wird der Berufausbildungspreis der Stadt Leipzig 2007 am 8. November 2007 von Oberbürgermeister Burkhard Jung im Rahmen der diesjährigen Jugendkonferenz der ARGE Leipzig.

Unternehmen können sich bis zum 30. September 2007 um den Berufsausbildungspreis der Stadt Leipzig in den folgenden drei Kategorien bewerben:

-Unternehmen bis 50 Beschäftigte
-Unternehmen ab 51 bis 250 Arbeitnehmer
-Unternehmen über 250 Beschäftigte
Angesprochen sind dabei Firmen aus allen Branchen und Bereichen: Industrie, Handwerk, Handel, Dienstleistungen oder freie Berufe. Sie müssen dual ausbilden und ihren Sitz bzw. ihre Ausbildungsstätte in Leipzig haben.

Die Jury setzt sich aus Vertretern der Stadt Leipzig, der ARGE Leipzig, der IHK, der HWK und dem DGB zusammen.
 
weitere Informationen: www.leipzig.de/download-business
(Dezernat Wirtschaft und Arbeit)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen