facebook Twitter Youtube RSS

Alte Messe: Zusätzliche Fläche für IZI soll bereit gestellt werden

am . Veröffentlicht in Bildung

Alte Messe LeipzigLeipzig. In der Dienstberatung des Oberbürgermeisters beschloss die Rathausspitze heute eine Bereitstellung von zusätzlichen städtischen Flächen für die künftige Erweiterung des Fraunhofer Institutes für Zelltherapie und Immunologie (IZI) auf dem Alten Messegelände. Insgesamt vergrößert sich der Flächenbedarf der Fraunhofer Gesellschaft damit von ursprünglich geplanten 5.300 Quadratmetern auf nunmehr 7.000 Quadratmeter. Der heutige Verwaltungsvorschlag wird voraussichtlich im Oktober von der Ratsversammlung endgültig votiert.

Gegenwärtig baut die Fraunhofer Gesellschaft am 1. und 2. Bauabschnitt des IZI,  die neuen Flächen werden für den dritten Bauabschnitt benötigt. Bürgermeister Uwe Albrecht: "Mit dem heutigen Vorschlag haben wir eine wichtige Voraussetzung für die weitere Entwicklung der Biotechnologie in Leipzig geschaffen." Bis zur Fertigstellung des Neubaus (erster und zweiter Bauabschnitt) arbeiten die Forscher des Fraunhofer Institutes für Zelltherapie und Immunologie noch in der BIO CITY Leipzig.

Mit der Gründung des Fraunhofer Institutes für Zelltherapie und Immunologie in Leipzig siedelte sich ein "wissenschaftlicher Leuchtturm" mit internationaler Ausstrahlung an. Das Institut beschäftigt sich mit anwendungsorientierter wirtschaftsnaher Forschung, die unmittelbar von der Wirtschaft genutzt werden kann. Durch Ausgründungen und Kooperationen werden sich weitere Unternehmen um das Fraunhofer IZI ansiedeln.

Leipzig hat sich zu einem der führenden Standorte der Life-Science-Branche in Sachsen entwickelt. Über 1.000 Unternehmen und Einrichtungen mit rund 32.000 Beschäftigten sind in der Region aktiv. Die Basis für diesen Erfolg ist eine leistungsfähige wissenschaftliche Infrastruktur aus 7 Hochschulen, mehreren Technologiezentren und -transferstellen, hier ist die BIO CITY LEIPZIG besonders hervorzuheben, zahlreichen Forschungsinstituten - darunter 2 Fraunhofer-Institute  (IZI und MOEZ), 3 Max-Planck-Institute - sowie 7 Krankenhäuser und dem Universitätsklinikum. So verfügt Leipzig über ein sehr ausgeprägtes Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk, von dem gerade auch junge Unternehmen profitieren.

Die Förderung der BIO CITY durch die Stadt Leipzig hat gezeigt, dass sich rund um diesen Nukleus weitere Ansiedlungen vollzogen haben. Darauf aufbauend möchte die Stadt Leipzig auch weitere technologische Engagements auf dem ehemaligen alten Messegelände befördern.

(Stadt Leipzig) 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen