facebook Twitter Youtube RSS

Wissenschaftsministerin vergibt 25 Stipendien für Französische Sommeruniversität in Leipzig

am . Veröffentlicht in Bildung

uni.jpgLeipzig. "Die französische Gesellschaft und ihr Kino" - so das Thema der diesjährigen Sommeruniversität des Frankreich-Zentrums und des Institut francais die am 27. August in Leipzig beginnt. "Zur Weiterbildung in französischer Sprache bekommen die TeilnehmerInnen einen Einblick in einen ganz besonderen Bereich der französischen Kultur und blicken auf diese Weise weit über den Tellerrand ihrer eigenen Kultur", so Ministerin Dr. Stange, die die Schirmherrschaft über diese Sommeruniversität übernommen hat. In Workshops, Vorträgen und Diskussionsrunden haben die TeilnehmerInnen während der zweiwöchigen Weiterbildung die Gelegenheit, mit Experten über den französischen Film und seine Bedeutung für die Gesellschaft zu diskutieren.

Das Weiterbildungsangebot für Studierende und Berufstätige besteht aus einem Intensivsprachkurs und einem wissenschaftlichen Begleitprogramm. Besondere Zielgruppe der Sommeruniversität sind Studierende der ost- und mittelosteuropäischen Länder. Um die Teilnahme dieser Studierenden zu ermöglichen, stellt das Wissenschaftsministerium 25 Stipendien bereit.

Die französische Sommeruniversität wurde 1993 als gemeinsames Projekt der Universität Leipzig und der Französischen Botschaft ins Leben gerufen. Seither widmet sie sich mit jährlich wechselnden Themen, wie der Migration, der Olympiabewerbung Leipzigs oder der Globalisierung, der sprachlichen sowie kulturellen Weiterbildung.

Weitere Informationen: www.uni-leipzig.de

(SMWK/msu)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen