facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Verkehrsfreigabe der Plagwitzer Brücke im Juni 2020 geplant

Verkehrsfreigabe der Plagwitzer Brücke im Juni 2020 geplantLeipzig. Die Verkehrsfreigabe für die Plagwitzer Brücke in Leipzig ist auf den Juni 2020 verschoben worden.

Sport

SV Union Halle-Neustadt steigt in 1. Bundesliga auf

SV Union Halle-Neustadt steigt in 1. Bundesliga aufHalle (Saale)/ Leipzig. Bereits am 18. März hatte die Handball Bundesliga Frauen (HBF) festgelegt, die aktuelle Saison vorzeitig abzubrechen. Jetzt stehen auch die Abschlusstabellen der 1. und 2. Bundesliga fest.

 

Sachsen ist Deutschlands drittgrößtes geschlossenes Obstanbaugebiet

am . Veröffentlicht in Sachsen

Dresden. Agrarminister Stanislaw Tillich hat heute (Montag, 20. August) eine computergestützte Apfelsortieranlage in der Nähe von Dresden besucht. Vom hohen Automatisierungsgrad der Anlage zeigte sich der Minister beeindruckt. Wie von Geisterhand bewegt, schwimmen die Äpfel hierhin und dahin, werden sortiert nach Größe und Farbanteil, zehn bis 18 Tonnen in der Stunde. Am Ende landen die Äpfel - je nach Wunsch des Handels - unter anderem in Sechser- oder Achterpacks, in zwei-Kilo-Tragetaschen oder drei-Kilo-Körben. Insgesamt laufen jährlich um die 40.000 Tonnen Äpfel über die hochmoderne Sortier- und Verpackungsstation der Borthener Obst e.G. „Das Dresdner Umland hat einen hervorragenden Ruf als Apfelland“, so Tillich weiter. Das Sortieren vor Ort stehe für kurze Transportwege und höchste Qualität.

In Borthen werden auf 1.600 Hektar vor allem Äpfel, aber auch Birnen, Kirschen, Pflaumen, Himbeeren und Erdbeeren angebaut. Neben der Sortieranlage gibt es hier ein Obstkühllager für 9.600 Tonnen Kernobst. Nach dem geplanten Ausbau können hier 23.000 Tonnen gelagert werden.

Aber nicht nur der Südosten Dresdens sondern auch die Region von Dürrweitzschen (Muldentalkreis) ist bekannt für schmackhaftes Obst. Sachsen ist das drittgrößte geschlossene Anbaugebiet in Deutschland. Auf rund 3.000 Hektar wurde im vergangenen Jahr Kernobst angebaut. Geerntet werden jedes Jahr über 90.000 Tonnen. Für dieses Jahr erwarten die Obsterzeuger wieder eine Ernte in dieser Größenordnung.

(SMUL/msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.