facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Leipziger Städtische Bibliotheken ab Montag eingeschränkt geöffnet

Leipziger Städtische Bibliotheken ab Montag eingeschränkt geöffnetLeipzig. Ab Montag, den 8. März, können Inhaberinnen und Inhaber des Bibliotheksausweises die Leipziger Städtische Bibliotheken zu den regulären Öffnungszeiten wieder mit einigen Einschränkungen nutzen.

Sport

SC DHfK Leipzig erkämpft sich Sieg gegen Essen

SC DHfK Leipzig erkämpft sich Sieg gegen EssenLeipzig. Die Bundesliga-Handballer des SC DHfK Leipzig haben am Donnerstagabend einen 26:23 (14:14) - Sieg gegen Aufsteiger TuSEM Essen erringen können.

Kohleausstieg verhindert abbaggern von Pödelwitz

am . Veröffentlicht in Sachsen

Kohleausstieg verhindert abbaggern von PödelwitzLeipzig. Die Ortschaft Pödelwitz südlich von Leipzig wird nicht abgebaggert. Aufgrund des Kohleausstiegs wird die unter Pödelwitz liegende Braunkohle nicht mehr benötigt.

 

 

 

 

Die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH (MIBRAG) wird gegenüber der bisherigen Unternehmensplanung rund sechs Jahre eher die Kohlegewinnung einstellen. Daraus resultierte die Notwendigkeit der Anpassung der Vorsorgevereinbarung zwischen der MIBRAG und dem Freistaat Sachsen auf Basis einer angepassten Unternehmensplanung. Ein Ergebnis dieser Planung ist, dass die Ortschaft Pödelwitz erhalten bleiben kann, da die Gewinnung unter der Ortslage Pödelwitz und des Abbaugebiets Groitzscher Dreieck lagernden Kohle nicht mehr erforderlich ist. Schon jetzt reicht der Tagebau Vereinigtes Schleenhain bis auf wenige hundert Meter an Pödelwitz heran.
“Das ist eine konsequente und gleichzeitig mutige Entscheidung des Unternehmens und eine sehr gute Nachricht für Pödelwitz“, sagte Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig. “Ich bin sehr froh, dass gemeinsam mit der MIBRAG die Anpassung der Unternehmensplanung und damit auch ein wichtiger und sehr emotionaler Punkt aus dem Koalitionsvertrag im Sinne von Pödelwitz erfüllt werden konnte.“ Im Koalitionsvertrag hatten sich die Regierungsparteien darauf verständigt, den Ort zu erhalten.
Erfreut von der Entscheidung zeigte sich auch Sachsens Energie- und Umweltminister Wolfram Günther. Sie beweise, dass der Kohleausstieg vorangehe und die Energiewirtschaft sich umstelle. “Vor allem freue ich mich für die Bewohnerinnen und Bewohner und für diejenigen, die mit uns für den Erhalt gekämpft haben“, so Günther weiter. “Unser gemeinsames politisches Engagement hat sich gelohnt. Ich finde es gut, dass der vereinbarte Ausstiegspfad inzwischen allgemeiner Konsens ist. Der Name Pödelwitz wird als erster Ort in Sachsen in Erinnerung bleiben, den der Kohleausstieg vor dem Ende bewahrt hat.“

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.