facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

CAROLAS GARTEN ab Donnerstag wieder geöffnet

CAROLAS GARTEN ab Donnerstag wieder geöffnetLeipzig. Ab dem 18. März empfängt das Panometer Leipzig wieder Besucher. Zu sehen ist dort das Panorama CAROLAS GARTEN von Yadegar Asisi.

Sport

Niclas Pieczkowski verlässt den SC DHfK Leipzig

Niclas Pieczkowski verlässt den SC DHfK LeipzigLeipzig. Rückraumspieler Niclas Pieczkowski spielt in der Kaderplanung des SC DHfK Leipzig für die kommende Saison keine Rolle mehr. Der Vertrag des 31-Jährigen wird nicht verlängert.

Erster Vogelgrippefall im Landkreis Leipzig

am . Veröffentlicht in Sachsen

Erster Vogelgrippefall im Landkreis LeipzigLeipzig. Ein erster Fall der Geflügelpest ist in Sachsen bestätigt worden. Bei einer Probe eines kranken Tieres aus einem Betrieb im Landkreis Leipzig ergab die Laboruntersuchung ein positives Ergebnis.

 

 

 

 

Der Tierbestand des Zuchtbetriebes wurde von den Veterinärbehörden gesperrt, die Tötung des Gesamtbestandes und die unschädliche Beseitigung der Tiere sind durch das zuständige Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt in Abstimmung mit dem bereits wegen der Afrikanischen Schweinepest einberufenen Landestierseuchenbekämpfungszentrum (LTBZ) eingeleitet worden.
In der Folge des positiven Befundes wird der Landkreis entsprechende Restriktionsgebiete einrichten, in denen eine Stallpflicht für Zucht- und Nutzgeflügel gilt. Über eine Stallpflicht im gesamten Landkreis soll in Kürze entschieden werden. Sozialministerin Petra Köpping erklärte, es sei nun wichtig, dass alle Tierhalter die Vorschriften ernst nehmen und sich an eine gegebenenfalls erlassen Stallpflicht halten. “Das verhindert einen Übertrag des Geflügelpesterregers auf größere Tierbestände und verhindert damit weiteren wirtschaftlichen Schaden“, so die Ministerin.
Die Geflügelpest hat seit mehreren Wochen in Norddeutschland neben Wildvögeln auch zahlreiche Nutztierbestände betroffen. In Sachsen war im aktuellen Geschehen bisher nur ein Wildvogel im Landkreis Nordsachsen positiv getestet wurden. Das Friedrich-Loeffler-Institut schätzt die Gefahr der Einschleppung vor allem über Wildvögel als hoch ein. Eine Übertragung auf den Menschen bei dem jetzigen Erreger H5N8 ist bisher nicht nachgewiesen.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.