facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Stadt Leipzig sucht noch Wahlhelfer für den 26. Mai 2019

Stadt Leipzig sucht noch Wahlhelfer für den 26. Mai 2019Leipzig. Für die Wahlen zum Europäischen Parlament, zum Stadtrat und den Ortschaftsräten am 26. Mai sucht das Amt für Statistik und Wahlen der Stadt Leipzig weiterhin Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

Sport

HC Leipzig gelingt eine kleine Sensation

HC Leipzig gelingt eine kleine SensationLeipzig. Mit ihrem 31:19 (15:6)-Sieg beim HV Chemnitz haben die HCL-Handballerinnen den Aufstieg in die 2. Bundesliga schon vier Spieltage vor Saisonende gesichert.

Freibäder in Leipzig suchen nach Rekordjahr Personal

am . Veröffentlicht in Leipzig

Freibäder in Leipzig suchen nach Rekordjahr PersonalLeipzig. Im Jahr 2018 kamen so viele Menschen wie noch nie in die Schwimmhallen und Freibäder der Stadt Leipzig. Auch deshalb sind die Leipziger Sportbäder auf der Suche nach Personal.

 

 

1.223.030 Gäste haben die Leipziger Sportbäder im Jahr 2018 in ihren acht Schwimmhallen und fünf Freibädern gezählt - das sind knapp 112.000 mehr als noch 2017 und bedeutet einen Besucherrekord seit Bestehen des Unternehmens 2004. Während die Schwimmhallen, auch bedingt durch Modernisierungsmaßnahmen, etwa 15.000 Besucher weniger als 2017 hatten, verzeichneten die Freibäder im Supersommer 2018 mit 264.828 Besuchern etwa 26.000 Badegäste mehr als im Vorjahr.
Beliebteste Schwimmhalle blieb auch 2018 das Sportbad an der Elster mit allein 286.268 Besuchern vor dem Sport- und Freizeitbad Grünauer Welle (167.957) und der Schwimmhalle Nord (114.807), welche die baubedingte Schließzeit der Schwimmhalle Mitte mit abgepuffert hat. Dahinter rangieren die Schwimmhallen Südost (102.928), Süd (92.932), Nordost (91.369) und West (74.160) sowie Mitte (27.781).
Bei den Freibädern stand erneut das Schreberbad in der höchsten Gunst der Besucher (74.289). Dahinter kommen die Sommerbäder Kleinzschocher (69.753), Schönefeld (51.701) und Südost (31.691) sowie das Ökobad Lindenthal (22.794) und das Kinderfreibecken Robbe an der Schwimmhalle Nord (14.600).
Für die kommende Saison suchen die Leipziger Freibäder nun sowohl Saisonkräfte als auch Fachkräfte für Dauerbeschäftigungen. Für 2019 sucht das Unternehmen bereits jetzt etwa 50 eFrauen und Männer zur Verstärkung der Freibadteams als Rettungsschwimmer in Vollzeit oder Teilzeit, Kassenmitarbeiter oder Anlagenpfleger in Teilzeit. “Wir freuen uns auf verantwortungsbewusste Bewerber, die im Zeitraum April bis September in den Freibädern mitarbeiten wollen“, so der für die Personalplanung verantwortliche Leiter Bäderbetrieb, Martin Gräfe. “Bewerber sollten je nach Aufgabenlage einige Voraussetzungen mitbringen, zum Beispiel gern mit anderen Menschen zusammenarbeiten, handwerklich begabt sein oder einen ’grünen Daumen’ besitzen.“ Um dort zu arbeiten, wo andere ihre Freizeit verbringen, braucht es insbesondere Verantwortungsbewusstsein und den Blick auf das Wesentliche. “Unsere Mitarbeiter in den Freibädern tragen zu einem gelungenen Freibadaufenthalt für die Gäste wesentlich mit bei - sie sorgen für den Betrieb und die Aufsicht, erkennen und entschärfen Gefahrensituationen, sind auch Kummerkasten, Schlichter oder Gärtner. Jeder leistet einen wichtigen Teil für eine gelungene Freibadsaison“, betont Gräfe und erklärt, dass die Stellen mit Perspektive vergeben werden. “Wir haben nicht nur angesichts des demografischen Wandelns großes Interesse an Stammpersonal. Zudem brauchen wir nicht nur gute Mitarbeiter in den Sommermonaten, sondern haben auch im Winter in den Schwimmhallen zusätzlichen personellen Bedarf.“
Die Details zu den angebotenen Stellen sind auf der Homepage des Unternehmens unter www.L.de/sportbaeder zu finden.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen