facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Weihnachtsmarkt in Leipzig soll stattfinden

Weihnachtsmarkt in Leipzig soll stattfindenLeipzig. Der Leipziger Weihnachtsmarkt soll nach Angaben der Stadtverwaltung auch 2020 stattfinden. Allerdings wird es keinen Verlauf von Speisen und Getränken geben.

 

Sport

26:22-Auftaktsieg der Piranhas bei der Bundesliga-Reserve des SV Union Halle-Neustadt

26:22-Auftaktsieg der Piranhas bei der Bundesliga-Reserve des SV Union Halle-NeustadtLeipzig. Nach der langen Corona-Zwangspause haben die Piranhas des SC Markranstädt einen erfolgreichen Start in die neue Saison der 3. Handball-Bundesliga Mitte hingelegt und gewannen ihr Auftaktspiel in Halle mit 26:22 (14:12).

Saison 2013 - Viel Neues bei LUBNER Motorsport

am . Veröffentlicht in Motorsport

Saison 2013 - Viel Neues bei LUBNER MotorsportGeorgenthal. Am 10.März ist es endlich soweit, die neue Rennsaison für LUBNER Motorsport startet standesgemäß auf der Rennstrecke in Most. Mit dem Saisonstart gibt es im Team LUBNER Motorsport auch viel Neues .

 

 

Seit September 2012 "basteln" Teamchef Mirko Lubner und Anja Keßler am neuen Projekt 2013, welches nun Wirklichkeit wird. Am 8.März wird im feierlichen Rahmen das bestellte Rennauto auf dem Nürburgring übergeben und abgeholt. Es wird ein schneeweißer flammenneuer Opel Astra OPC Turbo Cup sein.
Mit diesem Auto startet LUBNER Motorsport zum ersten Mal in eine komplette Saison der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN). Dort wird Opel sein Motorsportcomeback geben und schreibt den Opel Astra OPC Cup 2013 aus. Es werden, auf 20 Stück limitiert, baugleiche Opel Astra OPC an in der VLN an den Start gehen und eine eigene Cupwertung bekommen. Ein nicht zu verachtendes Preisgeld und absolute Chancengleichheit sind die wichtigsten Facts in diesem Cup.
Zu diesem neuen Projekt gehören auch 3 neue Fahrer, welche das Trio in der VLN Saison bilden. Für LUBNER Motorsport gehen drei Nordschleifenspezialisten an den Start.



Marcel Hartl, Axel Jahn und Thomas Schulte (v.l.n.r.)



Mit Marcel Hartl wird ein junger schneller Fahrer ins Lenkrad greifen. Er hat in den letzten Jahren in einem Renault Clio und Honda Civic viel Erfahrung sammeln können. Auch zwei 24 Stunden Rennen stehen auf seiner Erfahrungsliste.
Die zwei anderen Fahrer sind "alte" Haudegen auf der Nordschleife. Axel Jahn und Thomas Schulte sind schon viele Jahre auf dem Nürburgring unterwegs und können zahlreiche Erfolge vorweisen. Unzählige Teilnahmen an 24 Stunden Rennen machen beide zu einem Meilenstein auf dieser Rennstrecke. Im letzten Jahr waren sie zusammen in einem VW Scirocco und einem Seat Leon Supercopa unterwegs.
"Wir haben mit Thomas, Axel und Marcel eine super Mischung aus sehr erfahrenen und einem jungen Fahrer. Es wird abzuwarten sein, wo wir uns leistungsmäßig einordnen. Unser wichtigstes Ziel ist es,ins Ziel zu fahren. Ich bin davon überzeugt,das wir nach einer gemeinsamen Eingewöhnungsphase ein ernstzunehmender Gegner sein werden. Ich freue mich riesig auf die drei Fahrer und unseren neuen Opel.", so Teamchef Lubner. Axel Jahn und Marcel Hartl werden auch das 24 Stunden Rennen im Opel bestreiten. Zwei von vier Fahrerplätzen sind dafür übrigens noch zu vergeben.

Opel Astra OPC Turbo Cup

 

Der neue Opel wird aber nicht nur in der VLN unterwegs sein. Mit der jungen Schweizerin Jasmin Preisig wird eine junge Dame den Opel Astra OPC Turbo im German Tourenwagen Cup (GTWC) pilotieren.
Jasmin Preisig absolvierte Ende 2012 erfolgreich einen Test im Renault Clio von Lubner Motorsport. Nach diesem Test schmiedete der Vater Walter Preisig mit Teamchef Lubner ein Konzept für 2013. Familie Preisig betreibt in Schwellbrunn (CH) erfolgreich ein Opel und ein Subaru Autohaus. Somit passte der neue Opel gut ins Konzept. Jasmin Preisig hat in Ihrer Vergangenheit viele Erfolge in der internationalen Kartszene feiern können. So waren die Teilnahme an Welt-und Europameisterschaften fester Bestandteil in Ihrem Rennkalender.
"Wir sind auf Jasmin sehr gespannt. Ich bin von Ihrem Talent überzeugt. Die Saison 2013 wird für sie ein Lernjahr werden. Sie erhält alle Zeit die sie braucht,um sich zu entwickeln. In der GTWC wird Sie in der großen Hubraumklasse ein Leistungsmanko von rund 100-150 PS gegenüber Ihren Klassenkonkurrenten haben. Da unser Opel auf dem technischen Stand der VLN belassen wird,kommt dieser technische Nachteil zu Stande.Ich bin mir aber sicher, das Jasmin für die ein oder andere Überraschung sorgen wird.", erklärte Temchef Mirko Lubner, der Jasmin als Coach zur Seite stehen wird. In der 2. Hälfte der Saison sind für die motivierte Nachwuchsfahrerin sporadische Einsätze auf der Nordschleife geplant. Dort soll sie Erfahrungen für die Saison 2014 sammeln.

 

Jasmin Preisig, Lucas Waltermann und Christian Puth (v.l.n.r.)

 

In den Renault Clios von Lubner Motorsport gehen zwei erfahrene Tourenwagenrennfahrer an den Start. Mit Lucas Waltermann geht ein "alter" Bekannter an den Start. Der sehr sympatische Fahrer wird mit dem Renault Clio in der GTWC auf dem Salzburgring und in einer Veranstaltung bei der VLN an den Start gehen. Vielleicht kommt ja noch das ein oder andere Rennen dazu.
Ein weiterer neuer Fahrer ist Christian Puth. Er wird einen Renault Clio in der GTWC beim zweiten Hockenheim-Rennen und auf dem Salzbugring steuern. Puth hat seine Erfolge bisher in der RCN auf der Nordschleife feiern können. Rundstreckenrennen mit einer Länge von nur 30 min Renndauer sind daher für Ihn etwas Neues.
Beim den ersten Testtagen von Lubner Motorsport am 10. und 11. März in Most wird ein weiterer Fahrer einen Renault Clio testen. Andre Fleischmann kommt aus der Mini Challenge und möchte in der Saison 2013 in der GTWC starten. "Andre ist ein schneller Fahrer. Wir werden bei unserem Test sehen, ob alles zusammen passt. Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn dieser schnelle Fahrer unser Team verstärken würde.", so der Teamchef über Andre Fleischmann.

 

Jens Wulf, Ray Wenzel und Teamchef Mirko Lubner (v.l.n.r.)


Auch das aktuelle GTWC Meisterauto wird 2013 auf der Rennstrecke zu sehen sein. Der blaue Opel Astra OPC wird im Bördesprint Cup Oschersleben fünf mal an den Start gehen. Fahrer des Opel ist Jens Wulf. Er fuhr in 2012 schon einmal den Opel und konnte da direkt um den Klassensieg kämpfen. Der erfolgreiche Geschäftsmann ist ein gestandener Rennfahrer und kennt die Rennstrecke in Oschersleben sehr gut. Er wird ganz sicher bei der Pokalvergabe der 2 Liter Klasse ein kräftiges Wort mitreden.

 

Opel Astra OPC 2.0



Ray Wenzel, Mirko Lubner und "Noch" Lebensgefährtin Anja Keßler sind auch als Fahrer bei LUBNER Motorsport im Gespräch. Man darf gespannt sein,wann und wo diese Fahrer ins Lenkrad greifen werden. Übrigens wird im Juni das "Noch" von Anja Keßler und Mirko Lubner gegen zwei Ringe getauscht. Dann wird auch familiär ein neues Projekt begonnen.
"Wir freuen uns auf alle Aufgaben die es 2013 zu bewältigen gibt. Über Erfolge werden wir uns freuen. Misserfolge werden uns stärker machen. Das gesamte Team incl. aller Fahrer ist motiviert und freut sich auf die Rennen. Wir laden Freunde und Fans ein, uns bei den Veranstaltungen zu besuchen und die Daumen zu drücken.", so Mirko Lubner abschließend.

 

(rsp)

 

Weitere Informationen:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.