facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Covid-19 - Stadt Leipzig verschärft Maßnahmen aufgrund zunehmender Corona-Infektionen

Covid-19 - Stadt Leipzig verschärft Maßnahmen aufgrund zunehmender Corona-InfektionenLeipzig. Wie die Stadtverwaltung Leipzig am Dienstagmittag mitteilte, werden die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung nach zahlreichen neuen Infektionen verschärft.

Sport

HC Leipzig mit klarem Sieg gegen Rödertal

HC Leipzig mit klarem Sieg gegen RödertalLeipzig. Mit einem deutlichen 38:25 (21:11) gegen den HC Rödertal hat der HC Leipzig seinen ersten Heimsieg der Saison erringen können.

Zentralstadion: Betriebsprüfung ohne Beanstandungen

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Das seit dem Jahr 2000 laufende Bauvorhaben "Zentralstadion Leipzig & periphere Anlagen" ist offenbar korrekt abgelaufen. Zu diesem Egebnis kommt die jetzt durch das Finanzamt zum Abschluss des Großprojektes routinemäßig durchgeführte Betriebsprüfung. Die Behörde begann mit der Prüfung im Dezember 2006 und schloss sie mit einer Schlussbesprechung am 16. Juli 2007 ab und bestätigte, dass sämtliche Abrechnungen korrekt verbucht worden sind.

Gegprüft wurden sowohl die Baukostenabrechnung als auch der komplexe Bereich der Mehrwertsteuerabrechnungen. Geprüft wurde auch, ob die über 800 Seiten starken vertraglichen Vereinbarungen zwischen der Stadt Leipzig und dem privaten Investor, der Zentralstadion Leipzig GmbH Besitzgesellschaft, eingehalten worden sind.

Dr. Otto Schlörb, Geschäftsführer der Zentralstadion Leipzig GmbH Besitzgesellschaft zeigte sich erfreut: "Das Ergebnis bestätigt uns, dass wir die Abwicklung und Buchführung des Leipziger Großprojekts stets korrekt vorgenommen haben. Wir empfinden es als Genugtuung, dass durch die bekannt kritischen Behörden de facto keine Beanstandungen erfolgt sind. Dies ist bei einem Projekt dieser Dimension eher die Ausnahme. Das Projekt war bautechnisch, architektonisch, aber auch im Hinblick auf die WMAnforderungen eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Hinzu kamen zahlreiche unvorhersehbare Ereignisse wie die Insolvenzen des beauftragten Architektur-Büros, der Dachbau-Firma wie auch des Hochbau-Unternehmens P. Holzmann, die zusätzliche Kräfte, Finanzmittel und Kreativität verlangten, um den Bau fach- und fristgerecht zu Fußball-WM fertigzustellen."

"Gemeinsam mit der Stadt und zahlreichen engagierten Baufirmen aus der Region Leipzig haben wir ein Ergebnis erzielt, mit dem wir auch einen positiven Beitrag zum Image der Stadt Leipzig leisten. Das dürfen alle Beteiligten als ihren gemeinsamen Erfolg verbuchen", so Dr. Schlörb weiter.

Neben dem Zentralstadion Leipzig betreibt der Investor auch die ARENA LEIPZIG und die Festwiese Leipzig. Das Betreiberkonzept für das gesamte Sportforum Leipzig soll insgesamt noch weiter ausgebaut werden.

Der erfolgreiche Abschluss des Großprojektes Zentralstadion Leipzig wird am kommenden Samstag durch das Finale um den Premiere Ligapokal mit einer attraktiven Paarung gefeiert. "Dass das Endspiel erneut und zum dritten Mal in Folge in Leipzig stattfindet, ist eine gute Geste des DFB und der DFL an die Stadt Leipzig mit ihrem fußball-engagiertem Publikum und dem schönen Zentralstadion", so Dr. Schlörb.

(msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.