facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Blick hinter die Kulissen der GRASSI Museen zum Tag der Restaurierung

Blick hinter die Kulissen der GRASSI Museen zum Tag der RestaurierungLeipzig. Die drei Museen im GRASSI laden zum Europäischen Tag der Restaurierung am 13. Oktober 2019 ihre Gäste zu einem Blick hinter die Kulissen der Museumsarbeit ein.

Sport

HC Leipzig erwartet den Ligaprimus der letzten Jahre

HC Leipzig erwartet den Ligaprimus der letzten JahreLeipzig. Nach zwei spielfreien Wochenenden empfängt der HC Leipzig am Sonntag, den 13. Oktober, das beste Zweitliga-Team der vergangenen Jahre, die Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten.

Wieder Streik bei Amazon in Leipzig und Bad Hersfeld

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Wieder Streik bei Amazon in Leipzig und Bad HersfeldLeipzig. Seit dem heutigen Montagmorgen wird bei Amazon wieder gestreikt. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di rief die Belegschaften in Leipzig, Bad Hersfeld und Graben zum Arbeitskampf auf.

 

 


Ver.di will gegenüber dem Versandhändler Amazon eine branchenübliche Bezahlung entsprechend dem Einzel- und Versandhandel durchsetzen. “Die Beschäftigten bei Amazon bringen Höchstleistungen, wir fordern einen respektvollen Umgang und eine faire Bezahlung. Die Beschäftigten wollen verbindliche tarifliche Regelungen ihrer Arbeitsbedingungen“, so ver.di Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago “Das arrogante Auftreten der Amazon Geschäftsführung und die rigorose Ablehnung der Tarifverhandlungen treibt die Beschäftigten auch im Weihnachtsgeschäft auf die Straße.“ Gemäß dem geforderten Tarif müsste, so Lauenroth-Mago, das Einstiegshalt bei Amazon 10,98 Euro betragen. Für die eingearbeiteten Mitarbeiter fordert ver.di 11,73 Euro.
“Amazon versucht immer wieder durch kleine Zugeständnisse die Streikbereitschaft zu schwächen, doch die Beschäftigten wollen keine Almosen sondern verbindliche tarifliche Regelungen“, ergänzte ver.di Streikleiter Thomas Schneider. “Gerade jetzt zu Weihnachten hätten wir gerne ein tarifliches Weihnachtsgeld vereinbart. Das wären rund 1.000 € gewesen, statt der 400 €, die Amazon dieses Jahr zum ersten Mal als Reaktion auf die Streiks zahlt.“
Schon seit dem Frühjahr 2013 haben die Mitarbeiter von Amazon in Leipzig und Bad Hersfeld mehrfach gestreikt, zum Teil auch über mehrere Tage.

Mehr zum Thema:


(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen