facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Erstmals Mutante des SARS-CoV-2-Virus in Leipzig nachgewiesen

Erstmals Mutante des SARS-CoV-2-Virus in Leipzig nachgewiesenLeipzig. Im Rahmen eines Routinescreenings am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) ist in Leipzig erstmals eine Mutante des Corona-Virus SARS-CoV-2 nachgewiesen worden. Dabei handelt es sich um die in Südafrika verbreitete Virusvariante.

Sport

HC Leipzig unterliegt Solingen mit 33:34

HC Leipzig unterliegt Solingen mit 33:34Leipzig. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche musste sich der HC Leipzig einem Gegner mit einem Tor geschlagen geben. Gegen den HSV Solingen-Gräfrath 76 unterlagen die Leipzigerinnen mit 33:34 (16:20).

Verpatzter Jahresauftakt für den HC Leipzig

am . Veröffentlicht in Handball

Verpatzter Jahresauftakt für den HC LeipzigLeipzig.Ohne Punkte im Gepäck musste der HC Leipzig die Rückreise von seinem ersten Spiel des Jahres 2021 antreten. In Bremen verloren die Leipzigerinnen mit 31:32 (14:17).

 

 

 

 

Erstmals in dieser Saison musste sich das Team um Trainer Fabian Kunze auswärts geschlagen geben. Die bisherigen vier Auswärtsbegegnungen waren allesamt gewonnen worden.
Doch in Bremen kamen die Leipzigerinnen nicht richtig aus den Startblöcken und liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Fehlwürfe und technische Fehler der Gäste halfen Bremen, seine Führung in der ersten Halbzeit auf zeitweilig vier Tore auszubauen. “Wir haben zu lange gebraucht, um unsere Deckung zu finden“, beschrieb Trainer Kunze ein weiteres Defizit im Leipziger Spiel. Bis zum Ende des Spiels fanden Abwehr und Torhüter nicht zusammen, was sich auch in einer Torhüterquote von unter 20% abgewehrten Bällen widerspiegelte.
Nach der Pause erhöhten die Gastgeberinnen ihre Führung bis zur 39. Minute auf 23:17, ein Debakel schien sich für die Gäste abzuzeichnen. Doch es folgten die stärksten zehn Minuten des HC Leipzig. Mit drei Toren in Folge durch Stefanie Hummel, Pauline Uhlmann und Wiebke Meyer verkürzten die Leipzigerinnen auf 23:20, nach 50 gespielten Minuten traf Lilli Röpcke zur Führung für den HCL, der beim 26:25 plötzlich die Chance zum Auswärtssieg in der Hand hielt. Allerdings fehlte den Leipziger Spielerinnen in der Schlussphase die Abgeklärtheit und Ruhe, um die möglichen Punkte zu sichern. In den letzten Minuten musste Trainer Kunze wieder Fehlwürfen und ungenauen Abspielen zusehen, so dass Bremen letztendlich mit 32:21 gewinnen konnte.
“Wir haben leider verdient verloren, zu viele Fehlwürfe und einfache Fehler, in der Abwehr waren wir nicht konsequent genug. Wir haben einfach einen super schlechten Tag erwischt“, konstatierte HCL-Kapitän Jacqueline Hummel nach dem Spiel, blickte aber optimistisch auf das nächste Spiel am kommenden Mittwoch: “Wir haben es geschafft, uns in der zweiten Halbzeit in die Partie zurück zu kämpfen und daran sollten wir am Mittwoch anknüpfen. Der Kampf und die Einstellung haben gepasst, dafür wollen wir uns nun am Mittwoch belohnen.“
Das Spiel am Mittwoch, den 13. Januar 2021, ist ein Nachholspiel des 8. Spieltags, als die SG 09 Kirchhof coronabedingt absagen musste. Spielbeginn ist 20:30 Uhr, Zuschauer werden auch zu diesem Spiel nicht zugelassen sein. Das Spiel wird auf sportdeutschland.tv live übertragen.

Für den HC Leipzig spielten: Kreitczick, Kröber; Uhlmann 1 Tor, Seidel 1, Weise 4, Theilig 2, Ferber-Rahnhöfer, Greschner 1, Lotta Röpcke, Lilli Röpcke 5, Wedrich, Majer 8/ davon 5 Siebenmeter, J. Hummel 1, S. Hummel 6, Meyer 2, Reißberg

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.