facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Covid-19: Strenge Regeln für Leipzig im Advent

Covid-19: Strenge Regeln für Leipzig im AdventLeipzig. Die neue Allgemeinverfügung der Stadt Leipzig zur Eindämmung der Corona-Pandemie sieht unter anderem eine ausgeweitete Maskenpflicht und ein Ausschankverbot für Glühwein vor.

Sport

SC DHfK Leipzig: Wollen mit 4:2 Punkten englische Woche beenden

SC DHfK Leipzig: Wollen mit 4:2 Punkten englische Woche beendenLeipzig. Die Leipziger Bundesligahandballer sind nach ihrer Zwangspause durch die Corona-Quarantäne mit zwei Unentschieden gegen Lemgo und Balingen wieder in den Ligaalltag gestartet. Am Sonntag soll die englische Woche mit einem Sieg im Derby gegen den SC Magdeburg ihren Höhepunkt finden.

HC Leipzig unterliegt gegen Liga-Spitzenreiter aus Berlin

am . Veröffentlicht in Handball

HC Leipzig unterliegt gegen Liga-Spitzenreiter aus BerlinLeipzig. Der HC Leipzig hat sein Heimspiel gegen die Füchse Berlin mit 22:29 (13:13) verloren. Die Berlinerinnen konnten damit ihre Tabellenführung untermauern.

 

 

 

 

Niemand hatte vor der Partie erwartet, dass die Leipzigerinnen den Spitzenreiter aus Berlin an den Rand einer Niederlage bringen könnten. Doch lange Zeit sah es in der ersten Halbzeit so aus, als ob genau das möglich wäre.
Zwar gingen die Gäste aus Berlin schnell mit zwei Toren in Führung, doch nach zehn Spielminuten hatten die Leipziger Handballerinnen das Heft des Handelns in die Hand genommen. Jacqueline Hummel und Julia Weise trafen kurz nacheinander und brachten den HC Leipzig mit 7:5 in Führung. Harte Abwehrarbeit und eine gute Torhüterleistung legten in der Folge den Grundstein für eine 13:10-Führung nach 25 Minuten. Der folgende Wechsel auf der linken Rückraumposition, Coach Fabian Kunze nahm Jacqueline Hummel aus dem Spiel und brachte Laura Wedrich, sorgte jedoch für einen Bruch im Angriffsspiel der Gastgeberinnen. Berlin nutzte diese Situation und glich zur Halbzeit zum 13:13 aus.

HC Leipzig unterliegt gegen Liga-Spitzenreiter aus Berlin


Diesen Lauf setzten die Gäste sofort nach der Pause fort. Während die Leipzigerinnen ihre Chancen nicht nutzten trafen die Füchse aus Berlin ein ums andere Mal, in der 40. Spielminute lagen die Gastgeberinnen mit 14:19 zurück. Tore von Weise und Jacqueline Hummel sorgten noch einmal für eine Verkürzung des Rückstandes auf 18:20, doch näher kam der HC Leipzig den Füchsen nicht mehr. 13 Fehlwürfe in der zweiten Halbzeit auf Leipziger Seite waren zu viel, um die Berlinerinnen in Bedrängnis zu bringen. Letztendlich unterlag der HC Leipzig mit 22:29.
Das Spiel gegen die Füchse Berlin konnte bedingt durch die Corona-Pandemie nur vor 150 Zuschauern ausgetragen werden und war vorläufig das letzte Spiel vor den Fans, da zumindest im November keine Zuschauer in den Sporthallen mehr zugelassen werden.
Das nächste Spiel bestreitet der HC Leipzig am 15. November gegen die SG 09 Kirchhof.

HC Leipzig: Kröber, Krüger, Kreitczick; Uhlmann, Bessert, Seidel, Weise 5 Tore, Theilig 1, Greschner, Lotta Röpcke, Lilli Röpcke 3, Wedrich, Majer 2/ davon 2 Siebenmeter, J. Hummel 6, S. Hummel 5, Meyer

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.