facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Kleiner Elefantenbulle im Zoo Leipzig auf den Namen Bền Lòng getauft

Kleiner Elefantenbulle im Zoo Leipzig auf den Namen Bền Lòng getauftLeipzig. Der am 25. Januar 2019 im Zoo Leipzig geborene Elefantenbulle ist auf den Namen Bền Lòng getauft worden.

Sport

Ralf Rangnick verlässt RB Leipzig

Ralf Rangnick verlässt RB LeipzigLeipzig. Der bisherige Sportdirektor von RB Leipzig, Ralf Rangnick, wechselt zum 1. Juli 2019 auf eigenen Wunsch als “Head of Sport and Development Soccer“ zu Red Bull.

HC Leipzig bleibt auch weiterhin verlustpunktfrei

am . Veröffentlicht in Handball

HC Leipzig bleibt auch weiterhin verlustpunktfreiLeipzig. Der HC Leipzig ist auf dem besten Wege, die Hinrunde der 3. Liga Ost ohne Punktverlust abzuschließen. Gegen den FSV Mainz 05 gewannen die Leipzigerinnen mit 37:19 (20:9) auch ihr zehntes Saisonspiel.

 

 

Die zu Saisonbeginn als Titelkandidat gehandelten Mainzerinnen hatten gegen den HC Leipzig keine Chance. “Wir haben das Spiel souverän dominiert“, freute sich HCL-Kapitän Jacqueline Hummel nach der Partie und lobte vor allem die stabile Abwehr, die dem Team leichte Tore im Gegenstoß erlaubte. Gleich zu Beginn des Spiels setzten die Gäste aus Leipzig ein Zeichen, führten nach sieben Minuten mit 5:2. Mainz schloss noch einmal zum 5:4 auf, doch schon Mitte der Halbzeit lagen die Leipzigerinnen beim 10:5 deutlich vorn, legten kurze Zeit später einen 7:0-Lauf vom 12:8 zum 19:8 hin. Schon zur Halbzeit war beim Stand von 20:9 die Vorentscheidung gefallen.
Das gleiche Kunststück gelang dem Team von Trainer Jacob Dietrich noch einmal zwischen der 34. und 40. Spielminute, als aus einer 21:11-Führung ein 28:11 wurde. Die verbleibenden 20 Minuten brachten keine Veränderungen mehr mit sich, der HC Leipzig gewann auch in der Höhe verdient mit 37:19. Als besonders torhungrig zeigten sich in Mainz die beiden linken Rückraumspielerinnen des HCL, Lucie-Marie Kretzschmar und Jacqueline Hummel, die je sechs Feldtore zum Sieg beitrugen.
Am kommenden Sonntag, dem 9. Dezember, erwarten die Leipzigerinnen in der heimischen Sporthalle Brüderstraße den direkten Verfolger in der Liga, die HSG Kleenheim-Langgöns. Anpfiff der Partie ist 16:00 Uhr.

HC Leipzig: Kröber, Kreitczick; Uhlmann 6 Tore/ davon 1 Siebenmeter, Hurst, Weise, Herzig, Theilig 1, Guderian 3, Greschner, Kretzschmar 6, Buth 1, Röpcke 5, Majer 4/2, J. Hummel 6, S. Hummel 5

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen