facebook Twitter Youtube RSS

Letztes Heimspiel der Saison für die L.E. Volleys

am . Veröffentlicht in Volleyball

Letztes Heimspiel der Saison für die L.E. VolleysLeipzig. An diesem Samstag, dem 9.April, empfangen die L.E. Volleys den TSV Friedberg zum letzten Spiel vor heimischer Kulisse in dieser Saison. Spielbeginn ist 19 Uhr in der Brüderstraße.

 

 

 

 

Nur mit einem Sieg gegen Friedberg können sich die Leipziger Volleyballer die Chance auf den Titelgewinn in der 2.Bundesliga bewahren. Durch die 1:3-Niederlage vor einer Woche hatten die L.E. Volleys Platz 1 der Liga aus der Hand gegeben, damit auch den Vorteil, aus eigener Kraft am Saisonende Spitzenreiter der Liga zu sein. Nun hoffen die Leipziger auf Ausrutscher des direkten Konkurrenten Mending, müssen aber selbst auch gewinnen, um noch einmal an Mending vorbeiziehen zu können. “Der Stachel sitzt tief“, so Steffen Busse, der Trainer der L.E. Volleys zum Spiel in Friedrichshafen. “Das nächste Spiel wird eine Bewährungsprobe für die Mannschaft. Wir wollen uns rehabilitieren, zeigen, dass wir zu Recht zu den bestplatzierten Teams der Liga zählen. Ich vertraue darauf, dass jeder diesen Anspruch annimmt und auf dem Parkett umsetzt.“ Busse geht davon aus, dass ihm an diesem Samstag alle Spieler zur Verfügung stehen werden.
Die L.E. Volleys erwarten und erhoffen sich noch einmal ein volles Haus. “Für uns ist es die letzte Gelegenheit in dieser Saison, noch einmal sportlich für uns zu werben“, sagt Manfred Wiesinger, Präsident des Vereins und ergänzt: “Der Anmeldschluss für die Lizenzierung der 2. Bundesliga steht unmittelbar bevor. Bis Ende April muss der finanzielle Grundstock für eine weitere Zweitligasaison gelegt werden. Daran arbeiten wir derzeit fieberhaft“.

(ine)


Diesen Beitrag teilen
FacebookTwitterLinkedInGoogle Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen