facebook Twitter Youtube RSS

Lena Meyer-Landrut gewinnt den Eurovision Song Contest 2010

am . Veröffentlicht in TV / Hörfunk

Lena Meyer-Landrut gewinnt den Eurovision Song Contest 2010Oslo. Nach vielen Fehlversuchen für Deutschland hat Lena Meyer-Landrut den Sieg beim Eurovision Song Contest nach 28 Jahren Pause endlich wieder nach Deutschland geholt.

 

 

 

 

 

 

Trotz der guten Prognosen hatte niemand mit einem so großen Vorsprung für die 19-jährige Hannoveranerin gerechnet. Mehrere Male konnte Lena die Höchstpunktzahl von 12 Punkten einstreichen und anders als in den Vorjahren kamen hohe Bewertungen aus Regionen mit denen zuvor niemand rechnete. So kamen aus Dänemark, Estland, Finnland, Lettland, Norwegen, Schweden, der Schweiz Spanien und der Slowakei zwölf Punkte für Lena.
Überraschend kamen die Türkei und Rumänien, vor der als Favoritin gehandelten Safura aus Aserbaidschan, auf Platz zwei und drei. Safura konnte sich mit dem Song "Drip Drop" nur einen vierten Platz ersingen.
Selbst nach der offiziellen Verkündung als Gewinnerin konnte die 19-jährige Hannoveranerin es kaum fassen was sie am Abend in Oslo und den vergangenen vier Monaten erreicht hat.


Gesamtplatzierung Eurovision Song Contest 2010 in Oslo

Platz

Land

Interpret

Titel

Punkte

1.
Deutschland Lena Meyer-Landrut Satellite
246
2.
Türkei maNga We Could Be the Same
165
3.
Rumänien Paula Seling & Ovi Playing with Fire
151
4.
Aserbaidschan Safura Drip Drop
145
5.
Belgien Tom Dice Me and My Guitar
141
6.
Armenien Eva Rivas Apricot Stone
140
7.
Griechenland Giorgos Alkaios & Friends OPA (ΟΠΑ)
137
8.
Dänemark Chanée & N'Evergreen In a Moment like This
136
9.
Georgien Sopho Nischaradse Shine
118
10.
Ukraine Alyoscha Sweet People
100
11.
Russland Peter Nalitsch & Friends (MKPN) Lost and Forgotten
80
12.
Frankreich Jessy Matador Allez Ola Olé
76
13.
Israel Harel Skaat Milim
71
14.
Serbien Milan Stanković Ovo je Balkan
65
15.
Albanien Juliana Pasha It's All About You
62
16.
Spanien Daniel Diges Algo pequeñito (Something Tiny)
61
17.
Bosnien-Herzegowina Vukašin Brajić Thunder and Lightning
51
18.
Island Hera Björk Je ne sais quoi
41
19.
Portugal Filipa Azevedo Há dias assim
39
20.
Norwegen Didrik Solli-Tangen My Heart Is Yours
29
21.
Moldawien Sunstroke Project & Olia Tira Run Away
27
22.
Irland Niamh Kavanagh It's for You
25
23.
Zypern Jon Lilygreen & The Islanders Life Looks Better in Spring
24
24.
Weißrussland 3+2 Butterflies
18
25.
Groß Britanien Josh Dubovie That Sounds Good to Me
10

 

Punkte für Deutschland

 

Zwölf Punkte

  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Lettland
  • Norwegen
  • Slowakei
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz

 

Zehn Punkte

  • Albanien
  • Belgien
  • Litauen
  • Slowenien
  • Türkei

 

Acht Punkte

  • Bosnien-Herzegowina
  • Irland
  • Mazedonien
  • Serbien

 

Sieben Punkte

  • Polen

 

Sechs Punkte

  • Kroatien
  • Russland

 

Vier Punkte

  • Großbritannien
  • Malta
  • Niederlande

 

Drei Punkte

  • Bulgarien
  • Frankreich
  • Island
  • Rumänien

 

Zwei Punkte

  • Griechenland

 

Ein Punkt

  • Aserbaidschan
  • Portugal


(msc)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen