facebook Twitter Youtube RSS

Thomas Gottschalk im Vorabendprogramm gescheitert

am . Veröffentlicht in TV / Hörfunk

Thomas Gottschalk im Vorabendprogramm gescheitertBerlin. Das die Vorabendsendung "Gottschalk Live" nicht gerade der Quotenbringer ist, hatte sich bereits herumgeschwiegen. Die ARD hat nun beschlossen, die Sendung mit dem Beginn der Sommerpause abzusetzen.

 

 

 

Wie es von Seiten der ARD hieß haben die Intendantinnen und Intendanten der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten der ARD darauf geeinigt, die Sendung "Gottschalk Live" mit Beginn der Sommerpause zu beenden. Begründet wurde die Entscheidung mit der geringen Publikumsresonanz. Die letzte "Gottschalk Live"-Sendung soll dann am 7. Juni 2012 im Vorabendprogramm des Ersten laufen.
Auf der Facebook-Seite der Sendung äußerte sich Thomas Gottschalk, der Verständnis für den Beschluss der ARD zeigte.
“Ich nehme diese Entscheidung der Intendanten mit Bedauern zur Kenntnis, habe aber volles Verständnis dafür. Es war uns von Anfang an klar, dass wir mit diesem Format ein Experiment gewagt haben und ich war mir des Risikos zu jeder Zeit bewusst. Über das Schicksal eines Fernsehmoderators entscheidet das Publikum und ich muss zur Kenntnis nehmen, dass es mir nicht gelungen ist, an diesem Programmplatz genügend Zuschauer zu begeistern. Trotzdem hat mir diese Erfahrung großen Spaß gemacht und ich danke der ARD, dass sie mir die Chance dazu gegeben hat.“, so Gottschalk.

(ssc)


Diesen Beitrag teilen
FacebookTwitterLinkedInGoogle Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen