facebook Twitter Youtube RSS

16. Leipziger 24-Stunden-Ausstellung “Optimaler Schnitt“

am . Veröffentlicht in Kultur

16. Leipziger 24-Stunden-Ausstellung “Optimaler Schnitt“Leipzig. Das sonst eher unscheinbare Haus in der Herrmann-Liebmann-Straße 88 im Leipziger Osten steht am morgigen Samstag, den 12. April, ganz im Zeichen der Kunst.

 

 

Etwa 50 Künstler werden sich an der 16. Leipziger 24-Stunden-Ausstellung mit ihren Gemälden, Fotografien, Grafiken, Installationen und Performances zum Thema “Optimaler Schnitt“ beteiligen. Zugleich wird in einem Ladengeschäft im Nachbarhaus ein durchgängiges Programm mit Lesungen, Musik und Filmen geboten.
Die seit 1993 meist im Leipziger Westen durchgeführten 24-Stunden-Ausstellungen sind in diesem Jahr das erste Mal im Osten der Stadt zu Gast. Mit einem wechselnden Motto entwickelte sich die als WG-Veranstaltung begonnene Ausstellung zu einem festen Bestandteil der Leipziger Szene. Nach drei Jahren Pause findet die 16. Ausstellung nun in der Max-Liebermann-Straße 88 statt. Sie öffnet ihre Türen pünktlich um 0:00 Uhr am 12. April. Der Eintritt ist frei.

(ine)

Diesen Beitrag teilen
FacebookTwitterLinkedInGoogle Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen