facebook Twitter Youtube RSS

Tote und Schwerverletzte bei schweren Unfällen in der Region Leipzig

am . Veröffentlicht in Polizei Meldungen

Tote und Schwerverletzte bei schweren Unfällen in der Region LeipzigLeipzig. Bei drei schweren Verkehrsunfällen sind am gestrigen Samstag, den 5. Juli, fünf Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Unfallopfer mussten außerdem mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

 

 

Zwei Tote gab es bei der Kollision eines Motorrades mit einem Baum. Der 25-jährige Fahrer der Kawasaki XT 600 ohne amtliches Kennzeichen kam am Ortseingang von Dommitzsch gegen 23 Uhr in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Sowohl der Fahrer als auch der 14-jährige Sozius verstarben noch am Unfallort.
Fast zeitgleich kollidierten im Torgauer Ortsteil Melpitz ein BMW X3 und ein Opel Atra. Der BMW war in einer lang gezogenen Linkskurve auf die Gegenfahrbahn gekommen und dort mit dem Opel Astra zusammen gestoßen. Sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer im Opel Astra verstarben, ebenso der 19-jährige Beifahrer des BMW. Die weiteren drei Insassen des BMW sowie ein weiterer Mitfahrer des Opel wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert.
Ein dritter Unfall endete für eine 60-jährige Radfahrerin ebenfalls im Krankenhaus. Sie wollte am Samstagmittag in der Innenstadt von Leipzig zwischen einem parkenden Lkw und einem querstehenden Gabelstapler hindurch fahren. Hierbei schätzte sie die Lücke falsch ein oder übersah den Gabelauslieger. Da sich jener in Kopfhöhe befand, zog sich die Frau erhebliche Gesichtsverletzungen zu und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

(ssc)

Diesen Beitrag teilen
FacebookTwitterLinkedInGoogle Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen