facebook Twitter Youtube RSS

Ursachenforschung nach Wohnhaus-Brand in Leipzig

am . Veröffentlicht in Wissenschaft

Ursachenforschung nach Wohnhaus-Brand in LeipzigLeipzig. Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Ludwigstraße sind jetzt die Experten am Zug. Sie sollen die Brandursache ermitteln.



Das Feuer war gestern Mittag ausgebrochen.  Die Flammen hatten sich am Mittag vom Keller schnell in den zweiten Stock ausgebreitet. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen. Das Gebäude in der Ludwigstraße ist wegen des zerstörten Treppenhauses nicht mehr bewohnbar. Vier Mieter mussten wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ärztlich behandelt werden - darunter zwei Kinder.

Dabei hatten die Bewohner des Hauses noch Glück im Unglück. Einem aufmerksamen Zeugen war Brandgeruch im Treppenhaus aufgefallen, weshalb er nachschaute und einen brennenden Kinderwagen im Erdgeschoss bemerkte.

Zwar konnte er  noch Anwesende warnen, musste dann jedoch in einer Wohnung Zuflucht suchen, weil die Flammen rasend schnell auf das Holztreppenhaus übergegriffen hatten und diese ihm den Weg ins Freie versperrten.

Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, stand bereits das gesamte Treppenhaus in Flammen, so dass die Feuerwehr insgesamt fünf Personen über die Drehleiter evakuieren musste.

(msu)

Diesen Beitrag teilen
FacebookTwitterLinkedInGoogle Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen