facebook Twitter Youtube RSS

Neun Millionen Euro für den Einsatz von Computern an sächsischen Schulen

am . Veröffentlicht in Bildung

Neun Millionen Euro für den Einsatz von Computern an sächsischen SchulenDresden/Leipzig. In vielen Bereichen des Lebens sind Computer nicht mehr wegzudenken. Auch in den Schulen des Freistaates hält der Computer immer mehr Einzug.

 

 

 

Wie vom sächsischen Kultusministerium mitgeteilt wurde fördert der Freistaat auch in diesem Jahr den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik an Sachsens Schulen. Dafür stehen 8,9 Millionen Euro aus dem "Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung" (EFRE) zur Verfügung, hieß es. So sollen bis zum Jahr 2013 hierfür insgesamt 36 Millionen Euro investiert werden. "Schon jetzt sind Computer auch aus dem Schüleralltag nicht mehr wegzudenken. Unser Ziel ist es, die Medienkompetenz der Schüler weiter zu verbessern. Wir möchten den didaktisch sinnvollen und lehrplangerechten Einsatz digitaler Medien weiter voranbringen.", so Kultusminister Roland Wöller.
Durch die bereit gestellten Mittel können unter anderem leistungsstarke Netzwerk- und Terminalserver, mobile Medienecken mit Notebooks, Beamer und interaktive Wandtafeln gefördert werden.
Wie es hieß sind die wesentlichen Kriterien für eine Förderung:

  • Es muss ein pädagogisches und technisches Konzept zum Einsatz der elektronischen Medien im Unterricht und in der außerunterrichtlichen Arbeit vorliegen (sog. Medienentwicklungsplan).
  • Der Zugang aller Nutzer (Schüler und Lehrkräfte) zu den zentralen Diensten, z. B. dem Sächsischen Bildungsserver, muss gewährleistet sein.
  • Die geförderte Informationstechnik muss mit vorhandener älterer Technik verknüpfbar und längerfristig nutzbar sein.
  • Wartungsleistungen der Technik können nicht gefördert werden. Die Anschaffung von erforderlicher Wartungs-Software (auch zur Fernwartung) wird aber bezuschusst.


Weiter wurde mitgeteilt, dass alle Projekte die den Anforderungen gerecht werden bis zu 75 Prozent finanziell unterstützt werden können. Die restlichen 25 Prozent muss der Schulträger aufbringen.
Nach den Angaben des Kultusministeriums wurden seit Beginn der Medienoffensive Schule (Förderrichtlinien MEDIOS I und MEDIOS II) im Jahr 2000 bereits 86,2 Millionen Euro Fördermittel bewilligt worden.
Weitere Informationen unter www.sachsen-macht-schule.de (Stichwort MEDIOS II) sowie unter www.sab.sachsen.de.

(msc)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen