facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Sportmäzen Wolfgang Weinhardt im Alter von 82 Jahren verstorben

Sportmäzen Wolfgang Weinhardt im Alter von 82 Jahren verstorbenLeipzig. Der frühere Sportmäzen Wolfgang Weinhardt ist tot. Er verstarb am 29. September 2017 im Alter von 82 Jahren.

Sport

HC Leipzig gewinnt nach 60 Minuten Kampf gegen Ober Eschbach

HC Leipzig gewinnt nach 60 Minuten Kampf gegen Ober EschbachLeipzig. Der HC Leipzig hat am Reformationstag sein Heimspiel gegen die FSG Ober Eschbach/Vortaunus mit 25:24 (13:11) gewonnen.

RB-Coach Hasenhüttl: Gegen Porto werden Kleinigkeiten entscheiden

am . Veröffentlicht in Fußball

RB-Coach Hasenhüttl: Gegen Porto werden Kleinigkeiten entscheidenLeipzig. Gegen den FC Porto wollen die Roten Bullen am morgigen Dienstag den ersten Sieg in der UEFA Champions League einfahren.

 

 

RB Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl ist zuversichtlich: “Porto kommt mit Selbstbewusstsein, aber wir haben eine Chance zu gewinnen.“ Dabei geht Hasenhüttl davon aus, dass die Zuschauer kein Spektakel wie in Dortmund zu sehen bekommen werden, da die Partie seiner Einschätzung nach nicht so offen geführt werden wird. Schon kleine Fehler könnten das Spiel entscheiden, betonte der RB-Trainer in der Pressekonferenz am Montag immer wieder, denn mit Porto spiele RB Leipzig gegen ein im Angriff robustes, wuchtiges Team, das zudem diszipliniert in der Abwehr arbeite. Klar ist nach Ansicht Hasenhüttls, dass ein Weiterkommen in der UEFA Champions League nur gelingen kann, wenn die verbleibenden Heimspiele gewonnen werden. Dementsprechend äußerte sich auch RB-Spieler Bruma. “Wir werden alles für drei Punkte tun“, so der Portugiese in Leipziger Diensten, der einen selbstbewussten Gegner erwartet: “Die Mannschaft ist sehr motiviert, und wird auftreten wie in Monaco, wo Porto 3:0 gewonnen hat. Wir fühlen uns gut und sind fit – nun müssen wir anfangen, auch in der Champions League Siege einzufahren.“

Gut gelaunt: RB Leipzigs Trainer Hasenhüttl und Bruma auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC Porto
Gut gelaunt: RB Leipzigs Trainer Hasenhüttl (rechts im Bild) und Bruma auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC Porto

Unklar ist derzeit noch der Einsatz von Stefan Ilsanker, der Probleme mit einem gebrochenen Zeh hat. Lukas Klostermann hat dagegen seine muskulären Probleme hinter sich gelassen und wird gegen Porto wieder im Kader stehen. Auch Timo Werner wird gegen Porto dabei sein, ob er in der Startformation stehen wird, wollte Coach Hasenhüttl aber erst am Dienstag entscheiden.
In den bisherigen Begegnungen hatte RB Leipzig 1:1 gegen den AS Monaco gespielt und auswärts 0:2 gegen Besiktas Istanbul verloren.
Spielbeginn für die Partie von RB Leipzig gegen den FC Porto ist am 17. Oktober um 20:45 Uhr. Rund um die Red Bull Arena wird es, auch wegen eines 20:00 Uhr in der benachbarten Arena Leipzig beginnenden Konzertes, Verkehrseinschränkungen geben. Eine rechtzeitige Anreise, am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wird deshalb empfohlen.

(ssc)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen