facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Leipziger Weihnachtsmarkt öffnet am Dienstag seine Tore

Leipziger Weihnachtsmarkt öffnet am Dienstag seine ToreLeipzig. Am morgigen Dienstag ist es soweit: Der Weihnachtsmarkt in Leipzig öffnet um 17 Uhr seine Tore.

Sport

RB Leipzig spielt im Europa League gegen Neapel

RB Leipzig spielt im Europa League gegen NeapelLeipzig. Nach dem Aus in der UEFA Champions League spielt RB Leipzig in der Europa League im Februar gegen den SSC Neapel.

RB Leipzig bleibt erster Verfolger des FC Bayern München

am . Veröffentlicht in Fußball

RB Leipzig bleibt erster Verfolger des FC Bayern MünchenLeipzig. Mit ihrem 3:1 (2:0)-Sieg gegen den 1. FC Köln bleiben die Bundesligafußballer von RB Leipzig nicht nur erster Verfolger des Tabellenführers aus München sondern haben auch die Championsleague fest m Visier.

 

Vor 39.335 Zuschauern gelang RB Leipzig am vergangenen Samstag ein souveräner 3:1-Sieg gegen den 1. FC Köln. Bereits nach fünf Minuten gelang Emil Forsberg die Leipziger Führung, ein Eigentor von Kölns Dominic Maroh brachte den Roten Bullen die 2:0-Führung in der 34. Minute. Dazwischen hatten die Leipziger einige Chancen vergeben, gingen verdient mit 2:0 in die Halbzeitpause.
Nach der Pause folgte Kölns stärkste Phase, die mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 durch Yuya Osako belohnt wurde. Die Gastgeber fingen sich aber wieder und bestimmten in den letzten 30 Spielminuten das Geschehen. In der 65. Minute erzielte Timo Werner das entscheidende Tor zum 3:1 für RB Leipzig.
“Wir hätten in der ersten Halbzeit unsere Chancen besser nutzen und mehr Tore schießen müssen“, blickte Leipzigs Torjäger Timo Werner auf das Spiel zurück. “In der zweiten Halbzeit wurde es noch einmal gefährlich, nach dem 3:1 haben wir es aber clever zu Ende gespielt und letztlich verdient gewonnen.“
RB Leipzig, mit fünf Punkten Rückstand auf Bayern München Tabellenzweiter der Bundesliga, bestreitet sein nächstes Spiel am 3. März beim FC Augsburg. Das nächsste Heimspiel folgt am 11. März gegen den VfL Wolfsburg.

RB Leipzig: Gulácsi – Schmitz, Orban (C), Compper, Halstenberg – Demme, Ilsanker, Keita (86. Kaiser) – Sabitzer, Werner (84. Selke), Forsberg (64. Khedira
1. FC Köln: Kessler – Subotic, Maroh (46. Zoller), Heintz – Olkowski, Rausch – Höger (76. Jojic), Hector (C) – Clemens – Modeste, Osako
Schiedsrichter: Marco Fritz (Württemberg)
Tore: 1:0 Forsberg (5.), 2:0 Maroh (34., Eigentor), 2:1 Osako (53.), 3:1 Timo Werner (65.)
Gelbe Karten: Ilsanker (4)/ Maroh (2), Rausch (2), Höger (7), Hector (5)
Zuschauer: 39.335 in der Red Bull Arena

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen