facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Miss Germany überreicht Spende an Ronald McDonald Haus Leipzig

Miss Germany überreicht Spende an Ronald McDonald Haus LeipzigLeipzig. Soraya Kohlmann, Miss Germany 2017, überreichte am heutigen Freitag der Leiterin des Ronald McDonald Hauses Leipzig, Melanie Schröder, einen Spendenscheck über 1.000 Euro.

Sport

Frauenhandball-Rekordmeister HC Leipzig muss Insolvenz anmelden

Frauenhandball-Rekordmeister HC Leipzig muss Insolvenz anmeldenLeipzig. Das Aus für den Frauenhandball-Rekordmeister HC Leipzig in der 1.Bundesliga ist nun doch die bittere Wahrheit. Der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft des HC Leipzig musste am Samstag Insolvenz anmelden.

 

Festnahme nach Anschlag auf Moschee in Dresden

am . Veröffentlicht in Sachsen

Festnahme nach Anschlag auf Moschee in DresdenDresden. Im Zusammenhang mit den Sprengstoffexplosionen an einer Dresdner Moschee und am Internationalen Congress Centrums (ICC) in Dresden ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden.

 

 

Am 26. September 2016 kam es in Dresden zu Sprengstoffexplosionen an der Fatih Camii Moschee und auf der Freitreppe des ICC. Aufgrund der Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Dresden und des Operativen Abwehrzentrums (OAZ) der sächsischen Polizei wurde nun ein 29-jähriger Dresdner als Tatverdächtiger festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Wie die Generalstaatsanwaltschaft dazu mitteilte, stimmen die an verschiedenen Tatmitteln gesicherten DNA-Spuren mit der DNA des Beschuldigten überein. Bei den Durchsuchungen konnten zudem diverse Gegenstände gesichert werden, die mutmaßlich zur Herstellung von Spreng- und Brandvorrichtungen genutzt werden können.
“Ich bin erleichtert, dass es dem Operativen Abwehrzentrum der sächsischen Polizei und der Generalstaatsanwaltschaft Dresden nach rund zehnwöchigen, intensiven Ermittlungsmaßnahmen gelungen ist, den mutmaßlichen Attentäter auf die Fatih Camii Moschee in Dresden zu identifizieren und festzunehmen“, erklärte dazu Sachsens Innenminister Markus Ulbig. “Ich danke den Kollegen für ihre gute Arbeit. Mit dieser Konsequenz werden wir in Sachsen auch weiterhin gegen jegliche Form der politischen Kriminalität vorgehen.“

(ine)

Diesen Beitrag teilen
FacebookTwitterLinkedInGoogle Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen